Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Husumer Frühlingsfest im April
Die mehr als vier Millionen Krokusse bilden den Rahmen für ein buntes Frühlingsfest im historisch-maritimen Ambiente Husums. (Foto: Oliver Franke)

Millionen Krokusse locken die Gäste

Husumer Frühlingsfest im April

Es ist ein untrügliches Anzeichen für den Frühling, wenn die Krokusse rund um das einzige Schloss an der Nordseeküste Schleswig-Holsteinsden winterlichen Husumer Schlossgarten mit lila Farbtupfern verzieren, die sich mehr und mehr ausdehnen. Schon Mitte des 19. Jahrhunderts findet das Phänomen der Krokusblüte erstmals in einem Gedicht und in einer Novelle von Theodor Storm, Husums Dichter-Sohn, Erwähnung.

Die mehr als vier Millionen Krokusse bilden den Rahmen für ein buntes Frühlingsfest im historisch-maritimen Ambiente Husums. Höhepunkt des Krokusblütenfestes – dieses Jahr am 24. und 25. März – ist am Samstag die Proklamation der Husumer Krokusblütenkönigin oder erstmals des Husumer Krokusblütenkönigs. Am verkaufsoffenen Sonntag lädt die Innenstadt zum Einkaufsvergnügen zwischen Krokusmeer und Nordseebrise. Das ganze Wochenende über sorgt ein buntes Rahmenprogramm mit kostenfreien Stadtführungen, einem Kunsthandwerkerund einem Pflanzenmarkt sowie einer kulinarischen Meile für zusätzliche Unterhaltung.

Krokuszauber an der Nordsee

Wer das violette Blütenwunder selbst erleben möchte, bucht die Urlaubs-Pauschale „Krokuszauber an der Nordsee", buchbar im März und April. Während des dreitägigen Aufenthaltes in Husum erwartet den Gast ein 3-Gänge-Menü in typisch nordfriesischer Atmosphäre, ein Husumer Einkaufsgutschein (15 Euro), ein Stück Kuchen mit Kaffee oder Tee, ein kleiner Blumentopf mit Krokussen und eine Autogrammkarte der Husumer Krokusblütenkönigin / des Husumer Krokusblütenkönigs. Das Pauschalangebot mit zwei Hotel-Übernachtungen ist bei der Tourist Information in Husum ab 165 Euro pro Person (bei 2 Personen im DZ) erhältlich. Außerdem ist für Gruppen das Angebot „Frühlingswunder Krokusblüte" buchbar.

www.husum-tourismus.de/Krokusbluete

Mehr Informationen zu Festlichkeiten hier bei uns im Norden finden Sie im LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Fotos gefallen Ihnen vielleicht auch?

Vor einem Jahr, am 11. Januar 2017, wurde die Elbphilharmonie Hamburg mit einem Festkonzert eröffnet. (Foto: Maxim Schulz)

Ein Jahr Elbphilharmonie

Beeindruckender Erfolg

Die Elbphilharmonie Hamburg liefert ein Jahr nach ihrer Eröffnung eine beeindruckende Erfolgsbilanz ab. Rund 850.000 Gäste besuchten über 600 Konzerte, weit über 4,5 Millionen pilgerten auf die Plaza, nahezu 70.000 Personen nahmen an Konzerthausführungen teil, und die Musikvermittlungs-Angebote der Elbphilharmonie verzeichnen über 60.000 Menschen jeden Alters als Mitwirkende. Foto ansehen →


Wie lebt es sich als Astronaut auf der ISS? Bei der Raumfahrtführung bei Airbus erhalten Bremen-Besucher spannende Einblicke. Foto: www.bremen-tourismus.de

Raumfahrtjahr 2018

Sternstunden in Bremen

Kaum einer weiß es: Bremen hat, gemessen an Einwohnern, die höchste Luft- und Raumfahrtbeschäftigungsdichte in Deutschland und eine lange Tradition in dieser Branche. Mit etwa 12.000 Beschäftigten in mehr als 140 Betrieben und rund 20 Forschungsinstituten gehört der Luft- und Raumfahrtstandort Bremen zur Weltspitze. Die weltweit wichtigste und größte Raumfahrttagung, der International Astronautical Congress (IAC), findet 2018 schon zum zweiten Mal an der Weser statt. Ein guter Anlass, nun das Raumfahrtjahr „Sternstunden 2018“ zu feiern. Foto ansehen →


„Der Weg zur MSC-Zertifizierung war lang, komplex und alles andere als leicht. Aus diesem Grund sind wir besonders stolz, dass wir unser Ziel gemeinsam erreicht haben", ist sich Philipp Oberdörfer von der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer.

400 Krabbenkutter aus drei Nordseeländern ausgezeichnet

MSC-Zertifikat für Krabbenfischer

Ein besonderer Moment und ein echter Meilenstein für die europäische Fischereigeschichte: Die Nordsee-Krabbenfischer in Deutschland, Dänemark und den Niederlanden haben gemeinsam das MSC-Zertifikat für nachhaltige Fischerei erhalten. Eine der letzten großen Fischereien Europas ohne gesetzliche Fangquote hat sich zu einem kontrolliert nachhaltigen Umgang mit den Krabbenbeständen und dem Lebensraum Wattenmeer verpflichtet. Foto ansehen →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben