Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Spendenrekord für Äthiopien
Dieses Foto fing Henrik Wiards, VcA-Supporter und ehrenamtlicher Fotograf, in Äthiopien ein. 15 Unterstützer des Hamburger Vereins und weltweiten Netzwerks hatten sich im April 2017 auf die Reise gemacht – unter ihnen auch der langjährige Supporter und Musiker Bosse.

140.000 Euro: Pfandbecherspenden auf Konzerten und Festivals

Spendenrekord für Äthiopien

Viva con Agua und FKP Scorpio haben in 2017 gemeinsam mit unzähligen Musikfans insgesamt 137.000 Euro gesammelt. Diese Rekordsumme in der zehnjährigen Freundschaft des gemeinnützigen Vereins und des Konzertveranstalters wird Wasserprojekten in Äthiopien zugutekommen.

Um die Vision von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. (VcA) zu unterstützen, heißt FKP Scorpio die ehrenamtlichen VcA-Supporter auf zahlreichen Festivals und Konzerten willkommen, um vor Ort Spenden für ihre Projekte zu sammeln. Die so erzielte Summe, die FKP Scorpio auf 140.000 Euro aufgerundet hat, sorgt für Begeisterung: „Riesen Dank dafür!", freut sich Anna Elise Kuhn, verantwortlich für Musik und Sport bei Viva con Agua. „Diese Summe entspricht dem Bau von 14 Brunnen und wird in Zukunft über 11.000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser gewährleisten. In direkter Konsequenz ein essentieller Beitrag zur Verbesserung des Gesundheitsstandards, der Lebensqualität und der Bildungsperspektiven im Projektgebiet."

Auch Folkert Koopmans, CEO von FKP Scorpio, blickt motiviert auf das neue Jahr: „Die Ergebnisse der zehnjährigen Freundschaft können sich sehen lassen. Auch 2018 werden unsere Gäste Viva con Agua auf unseren Festivals und Konzerten antreffen, damit sie alles über die aktuellen Projekte erfahren und sich über die Verwendung der Spenden informieren können."

Dieses Foto fing Henrik Wiards, VcA-Supporter und ehrenamtlicher Fotograf, in Äthiopien ein. 15 Unterstützer des Hamburger Vereins und weltweiten Netzwerks hatten sich im April 2017 auf die Reise gemacht – unter ihnen auch der langjährige Supporter und Musiker Bosse. Er ruft seine Fans seit über 10 Jahren auf jedem Konzert dazu auf, ihre Pfandbecher für Wasserprojekte von Viva con Agua zu spenden. Nun überzeugte er sich selbst davon, was genau in Äthiopien, im Osten Afrikas, mit den Spenden passiert.

Koopmans richtet seinen Dank an Gäste und Partner: „Danke für eure Spenden, das Engagement jedes Einzelnen und die tolle Freundschaft mit dem sympathischen Verein aus Sankt Pauli. Wir freuen uns auf 2018 mit euch allen. 10 Jahre Freundschaft – das wird gefeiert!"

Weitere Informationen zu den Projekten und Möglichkeiten des Engagements: www.vivaconagua.org

Mehr Informationen über unseren Norden finden Sie im LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Fotos gefallen Ihnen vielleicht auch?

„Wir sind sicher: SUP macht glücklich! Darum gibt es bei uns den ganzen Sommer hindurch Gelegenheiten, das SUP-Board für sich zu erobern. (Foto: TSG)

Neues Event in der Lübecker Bucht

SUP & SOUL Beach Tour

Sportlich mit dem SUP auf der Ostsee, entspannt beim Yoga am Strand oder sich zu lässigen Tönen treiben lassen, so vielfältig zeigt sich die neue Eventreihe „SUP & SOUL Beach Tour", die von den drei Tourismusorganisationen Timmendorfer Strand, Grömitz und der Lübecker Bucht ins Leben gerufen worden ist. Foto ansehen →


Die mehr als vier Millionen Krokusse bilden den Rahmen für ein buntes Frühlingsfest im historisch-maritimen Ambiente Husums. (Foto: Oliver Franke)

Millionen Krokusse locken die Gäste

Husumer Frühlingsfest im April

Es ist ein untrügliches Anzeichen für den Frühling, wenn die Krokusse rund um das einzige Schloss an der Nordseeküste Schleswig-Holsteinsden winterlichen Husumer Schlossgarten mit lila Farbtupfern verzieren, die sich mehr und mehr ausdehnen. Schon Mitte des 19. Jahrhunderts findet das Phänomen der Krokusblüte erstmals in einem Gedicht und in einer Novelle von Theodor Storm, Husums Dichter-Sohn, Erwähnung. Foto ansehen →


Nach KINKY BOOTS kommt GHOST auf Hamburgs Reeperbahn. (Foto: www.stage-entertainment.de)

Neues Highlight für die Hansestadt

GHOST – DAS MUSICAL kommt nach Hamburg

Es war einer der erfolgreichsten Kinofilme der 90er Jahre: „Ghost – Nachricht von Sam“. Der Film begeisterte eine ganze Generation. Demi Moore und Patrick Swayze wurden über Nacht zum Traumpaar der Filmgeschichte. Die bewegende Liebesgeschichte um Molly und Sam und ihre unvergessene „Unchained Melody“ ist in GHOST – DAS MUSICAL ab dem 28. Oktober 2018 im Stage Operettenhaus in Hamburg zu erleben. Der Vorverkauf beginnt jetzt. Foto ansehen →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben