Obwohl der November nicht unbedingt zu den Hauptreisemonaten zählt wird die neue Fähre im November starten. (Foto: www.syltfaehre.de)

Vorausschauend

Ab November gibt es eine Zweite Syltfähre

Syltreisende, die mit dem Zug anreisen werden sich auch in Zukunft auf längere Wartezeiten und Unbequemlichkeiten einstellen müssen. Für längere Zeiten sind Bauarbeiten an der Strecke geplant. Eine zweite Syltfähre ab November 2019 bietet da eine gute Alternative.

Das neue Schiff mit dem Arbeitsnamen "2.Syltfähre" ist deutlich größer als die "Sylt Express". Statt 80 Fahrzeuge kan das in Norwegen gekaufte Schiff bis zu 127 Fahrzeuge an Bord nehmen. Mit dem Einsatz von zwei Fähren ist die Reederei in der Lage stündliche Abfahrten anzubieten. Die zehn Millionen Euro teure Fähre mit dem jetzigen Namen "Tresfjord" wird mit Flüssiggas betrieben. Im Notfall kann auch ein Dieselmotor zum Einsatz kommen.

Start im November

Obwohl der November nicht unbedingt zu den Hauptreisemonaten zählt wird die neue Fähre im November starten. Der Zeitpunkt ist gut gewählt, denn dann wird es für längere Zeit zu erheblichen Einschränkunge auf der Eisenbahnstrecke nach Sylt kommen. Zeitweise werden Autoreisezüge überhaupt nicht fahren können.

Fährabfahrten für das neue Schiff sind demnächst schon hier buchbar: www.syltfaehre.de

Mehr Informationen über Urlaub hier bei uns im Norden finden Sie im neuen LAND & MEER und im neuen SEASIDE-Magazin. Sie erhalten die Magazine für 8,90 bzw. 9,80 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen sie in den aktuellen Ausgaben