Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Internationale Kitesurf Elite auf Sylt
Sylt ist ein ganz neues Revier für den aktuellen Weltmeister Airton Cozzolino (CV). (Foto: Foto Ydwer)

Kitesurf World Cup 2019

Internationale Kitesurf Elite auf Sylt

Vom 25. bis 30. Juni 2019 treffen sich die weltbesten Kitesurfer und Kitesurferinnen zum Kitesurf World Cup zum ersten Mal in Westerland auf Sylt. In den Disziplinen Wave und Strapless Freestyle geht es im Rahmen der GKA Kite-Surf World Tour am Brandenburger Strand um ein Gesamtpreisgeld von 30.000,- € und wertvolle Punkte auf dem Weg zum Weltmeistertitel.

Seit 14 Jahren ist der Kitesurf World Cup in Deutschland der Treffpunkt für die nationale und internationale Kitesurfszene und ihre Fans. Nach zehn Jahren an der Nordsee in St. Peter-Ording und drei Jahren auf der Ostseeinsel Fehmarn, treten die Athleten in diesem Jahr zum ersten Mal am Strand mit den besten Wellen Deutschlands – dem Brandenburger Strand in Westerland - an. Ein ganz neues Revier für den aktuellen Weltmeister Airton Cozzolino (CV) und Ex-Wave Champion Matchu Lopes (ES), die bereits ihre Teilnahme bestätigt haben. Für die deutsche Teilnehmerin Sonja Bunte aus Hamburg wird es hingegen ein Heimspiel.

Das neue kombinierte Wettkampfformat Kite-Surf, bestehend aus den Einzeldisziplinen Wave (Wellenreiten mit Kiteunterstützung) und Strapless Freestyle (spektakuläre Sprünge mit Kiteunterstützung auf Kitesurfboards ohne Fußschlaufen), machte es notwendig, einen neuen Austragungsort für die GKA Kite World Tour in Deutschland zu finden. Die Suche war kurz und alternativlos. „Der Windsurf World Cup Ende September beweist uns seit 36 Jahren, dass es keinen anderen Ort in Deutschland gibt, der spektakuläre Wassersport-Action und ein Veranstaltungsgelände so unmittelbar am Wasser vereint, wie der Brandenburger Strand in Westerland", erklärt Matthias Neumann, CEO vom Veranstalter ACT AGENCY aus Hamburg.

Sylt ist nach den Kapverden der zweite von insgesamt acht Stopps auf der World Tour. Direkt nach Sylt zieht der internationale Tross über Tarifa, am südwestlichsten Zipfel Spaniens, Mauritius, Marokko, Brasilien und Hawaii weiter, bis sich Mitte Dezember in Torquay, Australien entscheidet, wer Kitesurf Weltmeister 2019 wird.

„Dass wir Sylt in der Reihe dieser Weltklasse-Destinationen positionieren konnten, spricht für sich und das Sylter Publikum. Bei keiner Veranstaltung auf dieser Welt-Tour werden die Fahrer von so vielen Zuschauern direkt am Strand angefeuert und gefeiert werden, wie auf Sylt", sagt Sylts Tourismusdirektor Peter Douven über dieses neue Weltklasse-Event auf der Insel.

Wettkampf in den Brandungswellen am Strand

Das große Publikum auf Sylt ist auch für die Sportlerinnen und Sportler etwas ganz Besonderes, denn ein großer Bestandteil dieser Sportart ist neben der technischen Perfektion, die Show. Und wer will diese nur vor den Punktrichtern zeigen? Die Sportlerinnen und Sportler aus der ganzen Welt zeigen direkt in den Brandungswellen am Strand, wie sie die Schwerkraft außer Kraft setzen oder die Wellen bezwingen. Die Wettkampfleitung entscheidet jeden Tag, je nach Wind und Wetterlage, über die auszutragende Disziplin. So ist garantiert, dass die Sportler für jede Disziplin, die jeweils besten Voraussetzungen für ihre Manöver und Sprünge vorfinden.

Die Hersteller von Kitesurf-Material nutzen zeitgleich die Chance für den direkten Kontakt vor Ort und werden ihre aktuellen Produkte zeigen, Workshops anbieten, als Ansprechpartner für Fragen zu den Produkten und zum Fachsimpeln zur Verfügung stehen. Selbstverständlich werden auch die Kitesurf Stars und Teamfahrer direkt für Autogramme und Fotos dabei sein. Für alle Kiter, die das Material testen möchten, ist dies direkt auf dem Eventgelände am Brandenburger Strand kostenlos möglich.

Mit dabei ist auch die Stoked Tour. Sie bringen den Strand zum Rollen. Neben einem modularen Pumptrack, der mit bereitgestellten Longboards, Scootern und Fahrrädern befahren werden kann, haben die Trendsucher noch einige andere Spielzeuge und Obstacles - wie zum Beispiel die „Backyard Wave" – im Gepäck.

Wer es weniger sportlich mag, der genießt in chilliger Beachlife Atmosphäre ganz entspannt das Treiben auf der Promenade und die Action auf dem Wasser und am Strand. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich vielfältig und bis zum Sonnenuntergang gesorgt. Dank Mittsommer werden die Abende am Strand von Westerland sicherlich lang.

Alle Informationen zum Kitesurf World Cup auf Sylt gibt es auf der Event-Homepage www.kitesurfworldcup.de oder auf den Social Media Kanälen bei Facebook und Instagram.

Mehr Informationen zu Open Air Events hier bei uns im Norden finden Sie im neuen LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Rumpelige Überfahrt – Eine französische Familie fuhr mit Mountainbikes über den Hindenburgdamm nach Sylt. (Foto: Michael Gäbler)

Französische Urlauber auf Abwegen

Mit dem Fahrrad über den Hindenburgdamm

Mit dem Fahrrad fuhr eine französische Familie über den Hindenburgdamm nach Sylt. Auf der Insel wurden sie von der Polizei in Empfang genommen und erklärten, ihr Navi hätte ihnen den Weg so angezeigt. mehr →


„Wir freuen uns tierisch, dass der Erlebnis-Zoo so gut ankommt und wir mit unseren Themenwelten immer wieder aufs Neue Menschen für Tiere begeistern können“, so Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff. (Foto: www.erlebnis-zoo.de)

Erlebnis-Zoo gewinnt Parkscout Publikums Award 2017

Hannover hat den besten Zoo Deutschlands

Über 2.000 Tiere in aufwändig gestalteten Themenwelten von Afrika über Kanada bis Australien, eine Bootsfahrt über den Sambesi, Unterwasserstation mit Blick auf Eisbären, Robben und Pinguine, modernes Edutainment und kommentierte Fütterungen mit Wissensvermittlung auf spannende Art: Der Erlebnis-Zoo Hannover ist auf dem Freizeitportal Parkscout.de zum „Besten Zoo 2017“ gewählt worden! mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben