Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Brutgebiete für Seeregenpfeifer
Nur noch 400 Seeregenpfeifer brüten im Wattenmeer. (Foto: Rainer Schulz, Schutzstation Wattenmeer)

Schutzzonen für seltene Strandbrüter in St. Peter-Ording

Brutgebiete für Seeregenpfeifer

Ende März ist einer der seltensten Brutvögel des Wattenmeeres, der Seeregenpfeifer, aus seinen afrikanischen Überwinterungsgebieten an die Nordsee zurückgekehrt. „An den Brutplätzen des Vorjahres sind bereits erste Nistmulden zu finden“, berichtet Sabine Gettner, Biologin der Schutzstation Wattenmeer.

In den vergangenen Jahren hatten hier ebenfalls die selten gewordenen Sandregenpfeifer gebrütet. Anfang April begannen die Naturschützerinnen deshalb auf einer Vordüneninsel sowie am alten Strandwall vor St. Peter-Böhl flexible Brutzonen für diese Strandbrüter auszuweisen. Die Ausschilderung übernahm ein „Frauenteam" aus Biologin Gettner mit ihrer Kollegin Katharina Stephan und den Freiwilligen Selina Staudenmaier, Susanne Arnold, Ally Fiedler, Jane Hadem, Carla Rohé und Lorna Stiller.

„Vielleicht ist auch dieses Jahr wieder unser Mallorca-Gast unter den Tieren", sagt Gettner. Letztes Jahr konnte ein beringtes Seeregenpfeifer-Weibchen, das noch 2017 auf der Ferieninsel gebrütet hatte, am Böhler Strand mit Nachwuchs beobachtet werden. „Das Gebiet ist offensichtlich auch für ‚neue' Regenpfeifer attraktiv", sagt sie und hofft, dass sich der relativ gute Bruterfolg des letzten Jahres 2019 wiederholt. Die Sandbank war durch eine sehr langanhaltende Ostwindphase im Frühjahr kaum überflutet wurden.

Brütende Regenpfeifer reagieren auf Störungen am Nistplatz sehr empfindlich. Gettner appelliert deshalb an alle Strandbesucher, die gekennzeichneten Gebiete nicht zu betreten und auch außerhalb möglichst Abstand zu Vögeln zu halten, um Beeinträchtigungen in der bis Ende Juli dauernden Brutzeit so gering wie möglich zu halten.

Regenpfeifer wechseln ihre Brutplätze häufig. Auch in anderen Strandbereichen werden deshalb gegebenenfalls wie vor Westerhever oder St. Peter-Bad flexible Schutzzonen eingerichtet.

Stichwort: Seeregenpfeifer

Kurz nach der Ankunft aus den Winterquartieren besetzen männliche Seeregenpfeifer ihre Reviere und scharren mehrere Nistmulden. Ab Mitte April legen Weibchen die Eier in ein Nest ihrer Wahl. Das 50 Gramm leichte Tier legt dabei in nur vier Tagen drei Eier zu je zehn Gramm. Das entspricht einer Frau, die nach nur vier Tagen Schwangerschaft Drillinge von je 15 Kilogramm zur Welt bringen würde!

Die Jungen kommen so weit entwickelt zur Welt, dass sie schon nach wenigen Stunden selbstständig nach Insekten suchen können. Von ihren Eltern werden sie bis zum Flüggewerden nur bewacht und von Zeit zu Zeit gehudert (gewärmt).

Nur noch 400 Seeregenpfeifer-Paare brüten im ganzen Wattenmeer. An ihre Brutplätze stellen sie ähnliche Ansprüche wie erholungssuchende Urlauber: weite Sandstrände, Vordünen oder Strandwälle. Ohne die flexiblen Brutzonen hätte dieser Strandspezialist unter den Wattvögeln keine langfristige Perspektive an unserer Küste.

www.schutzstation-wattenmeer.de

Mehr Informationen zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer finden Sie in der neuen Ausgabe von LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Dieses Foto fing Henrik Wiards, VcA-Supporter und ehrenamtlicher Fotograf, in Äthiopien ein. 15 Unterstützer des Hamburger Vereins und weltweiten Netzwerks hatten sich im April 2017 auf die Reise gemacht – unter ihnen auch der langjährige Supporter und Musiker Bosse.

140.000 Euro: Pfandbecherspenden auf Konzerten und Festivals

Spendenrekord für Äthiopien

Viva con Agua und FKP Scorpio haben in 2017 gemeinsam mit unzähligen Musikfans insgesamt 137.000 Euro gesammelt. Diese Rekordsumme in der zehnjährigen Freundschaft des gemeinnützigen Vereins und des Konzertveranstalters wird Wasserprojekten in Äthiopien zugutekommen. mehr →


Das The Ritz-Carlton, Wolfsburg verfügt über 170 Zimmer und Suiten und liegt inmitten der Autostadt in Wolfsburg. (Foto: www.ritzcarlton.com)

Deutschlands bestes Luxushotel

The Ritz-Carlton, Wolfsburg

Für die Community der Reise-Website TripAdvisor® ist das Wolfsburger Hotel das beste Luxushotel in Deutschland. Die Auszeichnung gründet auf Millionen von Bewertungen und Meinungen, die auf dem Portal innerhalb eines Jahres abgegeben wurden. In der Kategorie „Top-Hotel" belegt das The Ritz-Carlton, Wolfsburg in Deutschland den fünften Platz. mehr →


Zweites Kreuzfahrtterminal am Kieler Ostseekai - Die Fertigstellung und Inbetriebnahme erfolgt im kommenden Frühjahr zu Beginn der Saison 2019. (Grafik: Seehafen Kiel)

Kiel investiert in Kapazität und Abfertigungsqualität

Zweites Kreuzfahrtterminal am Ostseekai

Am Kieler Osteekai entsteht ein zweites Abfertigungsgebäude für Kreuzfahrtpassagiere und deren Gepäck. Im Rahmen der ITB, der Leitmesse der weltweiten Reisebranche, wurden Visualisierungen nunmehr erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben