Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
MSC-Zertifikat für Krabbenfischer
„Der Weg zur MSC-Zertifizierung war lang, komplex und alles andere als leicht. Aus diesem Grund sind wir besonders stolz, dass wir unser Ziel gemeinsam erreicht haben", ist sich Philipp Oberdörfer von der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer.

400 Krabbenkutter aus drei Nordseeländern ausgezeichnet

MSC-Zertifikat für Krabbenfischer

Ein besonderer Moment und ein echter Meilenstein für die europäische Fischereigeschichte: Die Nordsee-Krabbenfischer in Deutschland, Dänemark und den Niederlanden haben gemeinsam das MSC-Zertifikat für nachhaltige Fischerei erhalten. Eine der letzten großen Fischereien Europas ohne gesetzliche Fangquote hat sich zu einem kontrolliert nachhaltigen Umgang mit den Krabbenbeständen und dem Lebensraum Wattenmeer verpflichtet.

Aus drei Nationen, rund 400 Kuttern und 12 Erzeugergemeinschaften besteht die frisch zertifizierte vereinte Fischereiflotte. Gemeinsam fangen die deutschen, dänischen und niederländischen Fischer etwa 30.000 Tonnen Krabben desselben Bestandes; das entspricht mehr als 90 Prozent der gesamten Krabbenfänge in der Nordsee. Bei den zertifizierten Fischern handelt es sich überwiegend um Familien- und Traditionsbetriebe, die seit mehreren Generationen in der Krabbenfischerei tätig sind. Sie konnten unabhängigen Gutachtern beweisen, dass sie die Umweltkritierien des MSC erfüllen und dürfen ihre Nordseekrabben – die biologisch-korrekt Nordseegarnelen (Crangon crangon) heißen – nun mit dem blauen MSC-Siegel auf den Markt bringen.

Kräfte bündeln um Meeresressourcen zu schützen

„Der Weg zur MSC-Zertifizierung war lang, komplex und alles andere als leicht. Aus diesem Grund sind wir besonders stolz, dass wir unser Ziel gemeinsam erreicht haben", ist sich Philipp Oberdörfer von der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer mit seinen holländischen und dänischen Kollegen einig. Vor gut vier Jahren bündelten sie ihre Kräfte, um im Hinblick auf die angestrebte MSC-Zertifizierung einen trilateralen Managementplan für die Krabbenfischerei zu erarbeiten. Keine leichte Aufgabe, denn es galt, unter Berücksichtigung der nationalen Besonderheiten und Gesetze gemeinsam Regelungen für einen effektiven und langfristigen Ressourcenschutz zu entwickeln und umzusetzen. Im Fokus standen etwa die Größe des befischten Krabbenbestandes und die Auswirkungen der Fischerei auf das Ökosystem Wattenmeer.

Weiter geht es hier: www.landundmeer.de

Mehr Informationen zur Fischerei hier bei uns im Norden finden Sie im LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Zum 33. Mal ruft das Schleswig-Holstein Gourmet Festival (SHGF) kreative und Trends setzende Herdchampions in den Norden. (Foto: www.gourmetfestival.de)

Experimentierfreudig, Leidenschaftlich, glücklich machend

33.Schleswig- Holstein Gourmet Festival

Zum 33. Mal ruft das Schleswig-Holstein Gourmet Festival (SHGF) kreative und Trends setzende Herdchampions in den Norden, die mit ihrem außergewöhnlichen Gespür für Aromen- und Produkt-Kombinationen begeistern. Die ausrichtende Kooperation Gastliches Wikingland e.V. trägt mit ihrem stets zeitgemäß aufgestellten Festivalkonzept dazu bei, dass Schleswig-Holstein mittlerweile auf eine vielfältige und erstklassige Restaurant-Landschaft blicken kann. mehr →


Radfahren gehört auf der Insel Föhr zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Schließlich lädt das grüne, flache Land förmlich dazu ein, auf zwei Rädern erkundet zu werden. (Foto: (c) Föhr Tourismus GmbH / Jens Oschmann)

Ein Fahrradparadies für jeden Geschmack

Radausflugstipps an der Nordsee

Die Nordseeküste Schleswig-Holstein präsentiert sich Urlaubern als ein Fahrradparadies für jeden Geschmack. Vielseitige, gut beschilderte Radwege führen kreuz und quer durch die zumeist ebene Landschaft – vorbei an Kirchen und Haubargen, Museen, kleinen Galerien und Nationalpark-Infozentren. Die Vielfalt an Radangeboten von geführten Touren über Erlebnisrundrouten bis hin zu Serviceangeboten ist beeindruckend. mehr →


Paddeln mit der Familie in der Mecklenburgischen Seenplatte, Foto: DJH/Gohlke

Aktivprogramm in Mirow

Familienpaddeln in der Mecklenburgischen Seenplatte

Mit einer Kanu-Aktiv-Woche lockt die zertifizierte Umwelt-Jugendherberge Mirow am Ufer des gleichnamigen Sees Familien von Mitte Juli bis Mitte August in die Mecklenburgische Seenplatte, mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben