Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Weihnachtsmarkt auf dem historischen Gelände
Weihnachtsmarkt vor historischer Schlosskulisse – Weihnachtsmarkt in Louisenlund. (Foto: Stiftung Louisenlund)

Stiftung Louisenlund

Weihnachtsmarkt auf dem historischen Gelände

Vor historischer Schlosskulisse findet vom 1. bis zum 3. Dezember der Louisenlunder Weihnachtsmarkt statt. Veranstaltet wird er gemeinsam von der Stiftung Louisenlund und dem Fleckebyer Handwerkerkreis.

Mit winterlichem Gebäck, heißem Punsch, saisonalem Louisenlunder Apfelsaft und kulinarischen Kostbarkeiten können sich Besucher auf die besinnlichste Zeit des Jahres einstimmen. Nach der feierlichen Eröffnung stimmt der Borbyer Posaunenchor die Besucher auf drei Weihnachtsmarkttage in Louisenlund ein. Bis Sonntagabend verkaufen Louisenlunder Schüler eine exklusiv importierte Kaffee-Edition aus Ruanda und einiges mehr. Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Louisenlunder Hilfsprojekt, einer Vorschule in Ruanda, zugute. Am 2. und 3.12.2017 stimmen der Borbyer Posaunenchor, das Schleiblasorchester Fleckeby sowie der Frauenchor Fleckeby Weihnachtslieder an. Darüber hinaus präsentieren Kunsthandwerker aus der Region ihre Produkte. Und während Eltern über den Weihnachtsmarkt schlendern, können sich Kinder auf frisch gebackenes Stockbrot und den Nikolaus freuen.

„Nach den großen Erfolgen des Weihnachtsmarktes in den vergangenen Jahren, freuen wir uns auch 2017 wieder – gemeinsam mit dem Handwerkerkreis Fleckeby – viele Gäste aus Nah und Fern in Louisenlund zu begrüßen, und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Dabei können sich Weihnachtsmarktbesucher von der vorweihnachtlichen Stimmung unseres historischen Geländes mit dem Schloss inspirieren lassen.", sagt Dr. Peter Rösner, Leiter der Stiftung. Auch Frank Großkopf, Vorsitzender des Fleckebyer Handwerkerkreis, freut sich über die Zusammenarbeit mit der Stiftung Louisenlund und auf den Weihnachtsmarkt: „Unsere Betriebe können sich und ihre Arbeit sowie die Gemeinde Fleckeby in schöner Atmosphäre präsentieren. Das ist eine tolle Gelegenheit für alle Beteiligten und zeigt gleichzeitig unser Engagement und Wirken in der Region."

Öffnungszeiten des Louisenlunder Weihnachtsmarktes:

Freitag, 1. Dezember von 14-19 Uhr

Sonnabend, 2. Dezember von 11-20 Uhr

Sonntag, 3. Dezember von 11-18 Uhr

Der Eintritt ist frei!

Mehr Informationen zu Veranstaltungen hier bei uns im Norden finden Sie im LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Paddeln mit der Familie in der Mecklenburgischen Seenplatte, Foto: DJH/Gohlke

Aktivprogramm in Mirow

Familienpaddeln in der Mecklenburgischen Seenplatte

Mit einer Kanu-Aktiv-Woche lockt die zertifizierte Umwelt-Jugendherberge Mirow am Ufer des gleichnamigen Sees Familien von Mitte Juli bis Mitte August in die Mecklenburgische Seenplatte, mehr →


Eine wohltuende Algenpackung im Syltness Center ((c) Insel Sylt Tourismus Service)

Erholung an der Nordsee

Wellness und Meer

Wellness-Fans kommen an der Nordsee Schleswig-Holstein voll auf ihre Kosten. Salz auf der Haut und eine erfrischende Brise vom Meer - das sind nur einige der Zutaten, aus denen sich das berühmte Reizklima an der Nordsee zusammensetzt. Spaziergänge am Flutsaum der Nordsee sind daher nicht nur gut für die Kondition, sondern auch pure Heilkraft. Denn mit jedem Atemzug wird jene Mischung aus fein zerstäubtem Meerwasser, Salz, Jod und Spurenelementen in die Lunge gepustet. mehr →


Fliederbeersaft als Grog verabreicht, hilft vorzüglich gegen eine nahende Erkältung. (Foto: Dieck/Vogt)

Rezept der Woche: Fliederbeergrog

Das Hausmittel

Dem Busch wird wirklich eine ganze Menge zugetraut. Er soll Hausgeister beherbergen, vor Hexen und Schlangenbissen schützen. Auf Bauernöfen wurde er gerne direkt am Haus angepflanzt. In ganz Norddeutschland wächst er in den Knicks. Und eines ist gesichert: Sein Saft als Grog verabreicht, hilft vorzüglich gegen eine nahende Erkältung. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben