Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
20 Jahre Nationalparkgesetz
Beim Schutz der Wale sei man auf den Goodwill der Inselgemeinden angewiesen, die schnelle Wasserfahrzeuge in Strandnähe derzeit nicht dulden. (Foto: www.schutzstation-wattenmeer.de)

Westküste: Naturschutzverbände sehen Verbesserungsbedarf

20 Jahre Nationalparkgesetz

Am 1.1.2000 trat 15 Jahre nach Einrichtung des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ein neues Nationalparkgesetz in Kraft. Anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums zieht Harald Förster, Geschäftsführer der Schutzstation Wattenmeer, eine durchwachsene Bilanz: „Die damaligen Anstrengungen von Nationalparkverwaltung, Verbänden und Wissenschaft haben sich zwar gelohnt, aber bei der Umsetzung des Gesetzes gibt es einiges zu tun.“ Nach wie vor sei z.B. die Ölförderung an der Mittelplate im Nationalpark gestattet. Verbesserungsbedarf sieht er auch beim Walschutz und der fischereifreien Zone. mehr →

Amrum im Winter
Der Blick auf den Kniepsand verliert sich in der schieren Weite, hier verschwanden Schiffe und hier liegen sie noch heute. (Foto: Kai Quedens)

Westküste: Erholung an der Nordsee

Amrum im Winter

Frisch bis stürmisch der Wind, weit und menschenleer die Strände – ein Winterurlaub an der Nordsee heißt auch: sich Durchpusten lassen und Auftanken. Bedeutet: Faszinierende Naturschauspiele, wenn das Meer hochgeht und tosende Brandung elementare Naturerfahrungen verspricht. Wenn die Nordsee zeigt, welche Kraft in ihr steckt. Spaziergänge, und erst recht: Wanderungen am Strand und auf dem Deich sind Garanten fürs Runterkommen. Es ist Zeit und Raum zum Innehalten, zum Erleben der Natur in ihrer reinsten und elementarsten Form. mehr →

Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben