Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Neuer historischer Reiseplaner
Die App "Historisches Weserbergland" ist der perfekte Urlaubsplaner und Tourenbegleiter, um die historischen Städte und Baudenkmäler im Weserbergland zu erleben.

Tipps für Erkundungstouren im Weserbergland

Neuer historischer Reiseplaner

Das historische Weserbergland bietet unter dem Motto „Spuren der Zeit - echt erleben.“ ein einmaliges Angebot und spannende Erlebnisse in den teilnehmenden historischen Städten und Stätten.

Doch was können die Besucher vor Ort erleben, und wie können Sie sich verschiedene Tagesprogramme für ihren Aufenthalt zusammenstellen? Antworten auf diese Fragen sind in der neu erschienenen Broschüre „Ihr historischer Reiseplaner" mit Tagestourenvorschlägen durch die historischen Städte und Stätten des Weserberglandes zu finden.

Erkundungstouren der ganz besonderen Art

Produziert im handlichen DINA5-Format und mit insgesamt 44 Seiten enthält der neue historische Reiseplaner zahlreiche wichtige Informationen zu den Angeboten und dient als optimaler Begleiter für die Planung von Tagestouren in den historischen Städten und Stätten der Region. Das Besondere: In jeder historischen Stadt werden die Leser in der Broschüre von einer für den Ort historisch bedeutsamen Person mit auf eine Erkundungstour der ganz besonderen Art genommen. Sie erfahren wofür das historische Weserbergland steht und welche Persönlichkeiten noch bis heute wirken und können sich von den vorgeschlagenen Tagesprogrammen in den 16 historischen Städten und acht historischen Stätten inspirieren lassen. „Mit unserem neuen historischen Reiseplaner möchten wir sowohl Urlauber als auch Einheimische zu Besuchen und Erkundungstouren vor Ort einladen" erläutert Petra Wegener, Geschäftsführerin des Weserbergland Tourismus e.V., „diese Broschüre ist damit eine optimale Ergänzung zum Magalog für das historische Weserbergland sowie für die Internetseite und die App".

Der neu erschienene Reiseplaner ist in den Tourist-Informationen in den historischen Städten, per Bestellung direkt beim Weserbergland Tourismus e.V. unter der Telefonnummer 05151/93000 oder auf der Internetseite www.historisches-weserbergland.de erhältlich. (1.997 Zeichen)

Mehr Informationen zu interessanten Touen hier bei uns im Norden finden Sie im LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im  LAND & MEER Shop.

 

Diese Fotos gefallen Ihnen vielleicht auch?

„Der Weg zur MSC-Zertifizierung war lang, komplex und alles andere als leicht. Aus diesem Grund sind wir besonders stolz, dass wir unser Ziel gemeinsam erreicht haben", ist sich Philipp Oberdörfer von der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer.

400 Krabbenkutter aus drei Nordseeländern ausgezeichnet

MSC-Zertifikat für Krabbenfischer

Ein besonderer Moment und ein echter Meilenstein für die europäische Fischereigeschichte: Die Nordsee-Krabbenfischer in Deutschland, Dänemark und den Niederlanden haben gemeinsam das MSC-Zertifikat für nachhaltige Fischerei erhalten. Eine der letzten großen Fischereien Europas ohne gesetzliche Fangquote hat sich zu einem kontrolliert nachhaltigen Umgang mit den Krabbenbeständen und dem Lebensraum Wattenmeer verpflichtet. Foto ansehen →


2018 wird ein aufregendes Thrill-Jahr für alle Action-Fans. Erstmals gibt es einen Thrill Season Pass unter dem Motto „1x Tageseintritt zahlen – unbegrenzt wiederkommen" (Foto: www.heide-park.de)

Neue Themenwelt, exklusive Extras

40. Heide Park Saison

Im August 2018 feiert Norddeutschlands größter Freizeitpark 40. Geburtstag. Anlässlich der bevorstehenden Jubiläumssaison gab Geschäftsführerin Sabrina de Carvalho einen Einblick in die Strategie und Planungen des Heide Park Resort sowie des britischen Mutterkonzerns Merlin Entertainments plc. 2018 eröffnet ein neues Themenland für Kinder im Vorschulalter und echte Adrenalin-Junkies profitieren von einzigartigen Thrill-Extras. Foto ansehen →


„Bootschafter“ Till Demtrøder freut sich auf die Übung mit den Seenotrettern, im Hintergrund ist der Seenotrettungskreuzer ANNELIESE KRAMER/Station Cuxhaven zu sehen. (Foto: DGzRS/Die Seenotretter)

Seenotretter mehr als 2.050 Mal im Einsatz

Rund 500 Menschen aus Seenot gerettet

Auf Nord- und Ostsee sind die Seenotretter im Jahr 2017 mehr als 2.050 Mal im Einsatz gewesen. Die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben dabei rund 500 Menschen aus Seenot gerettet oder Gefahr befreit. Seit der Gründung vor 153 Jahren haben sie insgesamt mehr als 84.500 Menschen auf See schnelle Hilfe gebracht. Mit einem umfangreichen Neubau- und Umstationierungsprogramm bereiten sich die Seenotretter auf die Herausforderungen der Zukunft vor. Im abgelaufenen Jahr wurden sechs neue Rettungseinheiten in Dienst gestellt, fünf weitere folgen in diesem Jahr. Foto ansehen →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben