Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
WICKED – DAS MUSICAL
Die Show erzählt die Geschichte der beiden ungleichen Hexen Elphaba und Glinda, deren Freundschaft mehr als einmal auf eine harte Probe gestellt wird. (Foto: www.musicals.de)

Die Musical-Hexen im Anflug auf Hamburg!

WICKED – DAS MUSICAL

Ein Hexen-Hit-Musical für Hamburg, über die Magie zwischen Gut und Böse: Die Hexen von Oz kommen nach Hamburg! Stage Entertainmentpräsentiert im Oktober 2020 das weltweit erfolgreiche Musical WICKED in neuem Gewand, mit einer Premiere im Stage Theater Neue Flora.

Die Zuschauer erwartet die erste deutsche Produktion dieses Musical-Klassikers seit über 10 Jahren: Mit einem modernen, spektakulären Bühnenbild, neuen Effekten und neu designten Kostümen. Aber mit den beliebten, bekannten Charakteren und den berühmten Melodien von Grammy- und Oscar-Preisträger Stephen Schwartz. WICKED ist seit 2003 internationaler Publikumsmagnet, ununterbrochen am Broadway in New York und in London, und begeisterte schon über 60 Millionen Zuschauer weltweit.

WICKED – DAS MUSICAL wurde geschrieben von Stephen Schwartz und Winnie Holzman, basierend auf der Novelle von Gregory Maguire. Die Show erzählt die Geschichte der beiden ungleichen Hexen Elphaba und Glinda, deren Freundschaft mehr als einmal auf eine harte Probe gestellt wird. Auf ihrer abenteuerlichen Reise durch das Zauberreich von Oz müssen sie sich nicht nur bedrohlichen Gefahren stellen, sondern am Ende auch der alles entscheidenden Frage, was wahre Freundschaft wirklich zusammenhält.

Die deutsche Neuinszenierung von WICKED – DAS MUSICAL wird ein spannendes Hexenwerk, entwickelt von dem internationalen Kreativteam um Lindsay Posner (Regie), Liam Steel (Choreographie) und Jon Bausor (Set Design), in Zusammenarbeit mit dem Kreativteam von Stage Entertainment, unter der Leitung von Artistic Producer Simone Linhof.

Regisseur Lindsay Posner: „Wir wollen für Hamburg ein neues, modernes WICKED schaffen. Ein anderes WICKED. Ein Musical-Märchen, magisch, aber doch voller Humor. Inhaltlich in Teilen brandaktuell, fast schon politisch, aber auch klassisch-berührend. Wir wollen den Kern der Geschichte wieder stärker in den Focus rücken: Die besondere Freundschaft zwischen unseren zwei Helden – Glinda und der grünen Elphaba. Zwei Hexen, eine große Liebe und ihr gemeinsamer Kampf gegen das Böse."

Das Musical erzählt die fantastisch-magische Vorgeschichte von „Der Zauberer von Oz", in der sich die von Grund auf verschiedenen Hexen Elphaba und Glinda zum ersten Mal begegnen. Hin- und hergerissen zwischen Liebe und Rivalität entwickelt sich eine stürmische Freundschaft, im Kampf gegen das Böse. Denn nichts ist so wie es scheint im Lande Oz...

PARAMOUR – DAS MUSICAL bleibt noch bis zum nächsten Herbst in Hamburg

PARAMOUR verbindet atemberaubende Weltklasse-Artistik mit einer hinreißenden Musicalgeschichte. Das Ergebnis ist ein einmaliges ästhetisches Gesamtkunstwerk, das dem Genre eine neue Dimension eröffnet.Das Musical spielt zu Zeiten der goldenen Ära Hollywoods, in der die Sterne heller leuchteten und der Glamour noch mehr glitzerte: bunt, mitreißend und in den spektakulären Höhen, in denen die Artisten des CIRQUE DU SOLEIL fernab aller Schwerkraft die Luft zu ihrer Bühne machen. PARAMOUR wird seine letzte Vorstellung in Hamburg am 13. September 2020 spielen.

www.musicals.de

Mehr Informationen zu musikalischen Events hier bei uns im Norden finden sie im LAND & MEER und im SEASIDE-Magazin. Sie erhaltend dei Magazine für 8,90 Euro bzw. 9,80 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Der neue Katamaran wird in Cebu auf den Philippinen gebaut und im Frühjahr 2018 nach Hamburg überführt. (Foto: www.helgoline.de)

Von Hamburg nach Helgoland

Neuer Helgoland Katamaran nimmt Formen an

Die Flensburger Förde Reederei Seetouristik (FRS) lässt bei der australischen Werft AUSTAL einen neuen Hochgeschwindigkeitskatamaran bauen. Der Doppelrümpfer wird im Frühjahr 2018 geliefert und in der neuen Saison Passagiere ab den Hamburger Landungsbrücken über Wedel und Cuxhaven nach Helgoland bringen. mehr →


Cuisse madame" wird mit Reisbrei serviert und mit Erdbeeresaft übergossen.

Rezept der Woche: Quetschmadam

Kleine Anzüglichkeiten zum Dessert

Frauenschenkel gibt es leider nicht mehr. Früher waren sie sehr beliebt und wurden gerne als Nachspeise gereicht, jedenfalls im Alten Land, wo es genug davon gab. Sie galten es absolute Köstlichkeit und kamen nur zu besonderen Anlässen auf den Tisch. mehr →


Weihnachtsmarkt vor historischer Schlosskulisse – Weihnachtsmarkt in Louisenlund. (Foto: Stiftung Louisenlund)

Stiftung Louisenlund

Weihnachtsmarkt auf dem historischen Gelände

Vor historischer Schlosskulisse findet vom 1. bis zum 3. Dezember der Louisenlunder Weihnachtsmarkt statt. Veranstaltet wird er gemeinsam von der Stiftung Louisenlund und dem Fleckebyer Handwerkerkreis. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben