Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
St. Peter-Ording gestaltet Promenade neu
Bei der Umgestaltung der Promenade entstehen naturnahe Aktiv- und Ruhezonen, Fitnessbereiche, Spiel – und Rastplätze. (Foto: www.st-peter-ording.de)

Natur, Spiel und Fitness plus Familientreffpunkt

St. Peter-Ording gestaltet Promenade neu

„Natur-Erlebnis-Promenade II“ nennt sich das Bauprojekt, das Ende Mai in St. Peter-Ording an den Start ging. Staatssekretär Dr. Thilo Rohlfs vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus übergab am Mittwoch, den 24.07.2019 offiziell den Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 4,15 Mio. Euro an Fördergeldern für den ersten Bauabschnitt der neu zu gestaltenden Promenade.

Die Förderung kommt aus dem Landesprogramm Wirtschaft mit Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW). St. Peter-Ording erhält somit zweckgebunden 70% Förderung auf die tatsächlich entstehenden zuwendungsfähigen Ausgaben, die mit knapp 6 Mio. Euro kalkuliert sind.

Der erste Teil der Promenade wurde 2008 bereits attraktiviert und erfreut sich großer Beliebtheit. Direkt am Deich im Ortsteil Bad wird nun die Erlebnis-Promenade in Richtung Süden modernisiert. Unter dem Themenschwerpunkt „Natur erleben" entstehen auf über 800 Meter Länge attraktive Flächen mit Zonen für unterschiedliche Aktivitäten und Erlebnisse sowie zum genüsslichen Verweilen.

Während an diesem Deichabschnitt bisher nur eine Plattform zum Blick über Salzwiesen, Dünen, Strand und Nordsee im Nationalpark Wattenmeer einlädt, werden zukünftig zwei zusätzliche Aussichtsplattformen zur Verfügung stehen.

„Wir sind froh, dass die Modernisierungspläne für die alte Promenade dank der Fördergelder nun umgesetzt werden können", so Rainer Balsmeier, Bürgermeister der Gemeinde St. Peter-Ording.

Von der Grünanlage zum Naturerlebnis

Seit 2008 ist die Erlebnis-Promenade mit DÜNEN-HUS inklusive Buhne und Zugang zur Seebrücke im Ortsteil Bad das Zentrum vieler Veranstaltungen in St. Peter-Ording. Die bald daran anschließende Erlebnis-Promenade II setzt den Schwerpunkt auf das Naturerlebnis – immer mit Bezug zum Nationalpark Wattenmeer. Ein bisher vernachlässigtes Biotop wird durch verschiedene Maßnahmen in Wert gesetzt und erlebbar gemacht. Der Fahrradweg entlang des Deichs wird auf der Länge der Promenade Teil 1 und 2 verbreitert.

„Bei der Umgestaltung der Promenade entstehen naturnahe Aktiv- und Ruhezonen, Fitnessbereiche, Spiel – und Rastplätze", so Tourismus-Direktorin Constanze Höfinghoff, „dabei schaffen wir ganzjährig eine neue Aufenthaltsqualität abseits unseres Strandes."

Natur wird sich hier auf verschiedene Arten erleben lassen: In aller Ruhe auf den Aussichtsplattformen mit Zugang zu den Salzwiesen, beim Spazierengehen oder Verweilen in der umgestalteten Grünanlage mit neuer und alternativer Wegeführung. Beim Joggen oder Laufen auf der Finnenbahn, beim Tischtennis spielen und im Fitness- und Mobilitätsbereich mit Geräten finden sportliche Aktivitäten und Natur zusammen. Familien mit Kindern kommen ganz besonders auf ihre Kosten: Verschiedene Themenspielplätze widmen sich den „Big Five" des Nationalparks Wattenmeer: dem Seeadler, dem Seehund, dem Schweinswal, der Kegelrobbe und dem Stör. Spielpfade laden außerdem zu abenteuerlichen Entdeckungstouren ein.

Zielpunkt: Ein Pfahlbau neu inszeniert, Treffpunkt für alle Generationen

In einer zweiten Bauphase zur Erlebnis-Promenade II, die auf der Höhe der DRK Nordsee Reha-Klinik Goldene Schlüssel ihren Abschluss finden wird, soll ab 2020 ein weiteres Highlight entstehen: Ein architektonisch neu interpretierter Pfahlbau aus Holz und Glas bildet dann den Abschluss der neuen Promenade. Der spektakuläre Pfahlbau dient zukünftig als „Familientreff" und wird u.a. Raum für ein gastronomisches Angebot, ein interaktives „Digitales Labor" sowie ein neues zu Hause für das bisherige Kinderspielhaus bieten, welches 2021 mit modernen und erweiterten Angeboten aus dem Feuerwehrgerätehaus im Ortsteil Dorf an den neuen Standort ziehen wird.

Die Architektur des Hauses an sich sowie die umliegenden Flächen ermöglichen spielerische Erlebnisse und Entdeckungstouren für alle Generationen und Bedürfnisse, wobei auch hier wie, mit dem geplanten „Digital Labor", ein besonderes Augenmerk auf Jugendliche gelegt wurde: Kletterwelten, Skaterflächen, Riesenrutsche, Himmelsschaukeln, Hörstationen, Gefühlslabyrinth und andere Angebote warten auf die Umsetzung.

Anders als seine Kollegen, die Wahrzeichen St. Peter-Ordings am Strand, steht dieser Pfahlbau zwar hinter dem Deich, erlaubt jedoch Weitblicke über den Nationalpark bis zur Nordsee durch seine großflächigen Fensterfronten und mehrere Aussichtsplattformen.

Animationsfilm zur Promenade II: www.st-peter-ording.de/promenade

Mehr Informationen zu Urlaubsneuigkeiten hier bei uns im Norden finden sie im neuen LAND & MEER und im neuen SEASIDE-Magazin. Sie erhalten die Magazine für 8,90 Euro bzw. 9,80 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im  LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

„Wir freuen uns tierisch, dass der Erlebnis-Zoo so gut ankommt und wir mit unseren Themenwelten immer wieder aufs Neue Menschen für Tiere begeistern können“, so Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff. (Foto: www.erlebnis-zoo.de)

Erlebnis-Zoo gewinnt Parkscout Publikums Award 2017

Hannover hat den besten Zoo Deutschlands

Über 2.000 Tiere in aufwändig gestalteten Themenwelten von Afrika über Kanada bis Australien, eine Bootsfahrt über den Sambesi, Unterwasserstation mit Blick auf Eisbären, Robben und Pinguine, modernes Edutainment und kommentierte Fütterungen mit Wissensvermittlung auf spannende Art: Der Erlebnis-Zoo Hannover ist auf dem Freizeitportal Parkscout.de zum „Besten Zoo 2017“ gewählt worden! mehr →


Das neue Schiff mit einer Länge von 56,4 m wurde speziell für den Helgolandverkehr entwickelt und kann bis zu 692 Passagiere befördern.

Stapellauf und erste Testfahrten

Ein neues Schiff für Helgoland

Auf der australischen AUSTAL-Werft entsteht ein 56 Meter langer Katamaran, der schon zu Beginn der neuen Saison den Helgolandverkehr von Hamburg aus aufnehmen soll. In den letzten Tagen war auf den Philippinen, wo das Schiff gebaut wird, Stapellauf. Jetzt stehen die ersten Testfahrten an, damit das Schiff im Februar an Bord eines Schwergutfrachters seine Reise nach Norddeutschland antreten kann. mehr →


Vor einem Jahr, am 11. Januar 2017, wurde die Elbphilharmonie Hamburg mit einem Festkonzert eröffnet. (Foto: Maxim Schulz)

Ein Jahr Elbphilharmonie

Beeindruckender Erfolg

Die Elbphilharmonie Hamburg liefert ein Jahr nach ihrer Eröffnung eine beeindruckende Erfolgsbilanz ab. Rund 850.000 Gäste besuchten über 600 Konzerte, weit über 4,5 Millionen pilgerten auf die Plaza, nahezu 70.000 Personen nahmen an Konzerthausführungen teil, und die Musikvermittlungs-Angebote der Elbphilharmonie verzeichnen über 60.000 Menschen jeden Alters als Mitwirkende. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben