Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Riesenüberraschung in Hamburg
Bei der Cast-Vorstellung im Stage Kehrwieder Theater in Hamburg gaben die beiden Hauptdarsteller eine erste Kostprobe ihres Könnens und präsentierten Songs aus dem Musical. (Foto: www.musicals.de)

Bryan Adams präsentiert Hauptdarsteller von „PRETTY WOMAN – Das Musical“

Riesenüberraschung in Hamburg

Damit hatte wohl keiner gerechnet: Weltstar Bryan Adams höchstpersönlich stellte am Mittwochvormittag zusammen mit seinem Co-Writer Jim Vallance die Hauptdarsteller für das Musical PRETTY WOMAN in der Hamburger Speicherstadt vor.

Gerne machte er in der beliebten Hansestadt einen Zwischenstopp auf seiner ausverkauften Europa-Tournee. „Ich bin seit 1983 in Deutschland unterwegs und freue mich ganz besonders, das neue Musical PRETTY WOMAN, das ich mitgeschrieben habe, bei seiner Europapremiere in Hamburg mit Patricia und Mark zu präsentieren“, so der Ausnahmekünstler.

Die Kult-Hauptrollen werden von den beiden Musicalstars Patricia Meeden (Vivian Ward) und Mark Seibert (Edward Lewis) übernommen: „Ich bin ein großer Fan von romantischen Komödien und kann es kaum erwarten, einen meiner Lieblingsfilme auf die Bühne zu bringen! Ich freue mich gemeinsam mit Mark diese wunderbare Geschichte neu zu interpretieren,“ so Patricia Meeden, die in Hamburg unter anderem schon beim Musical „Sister Act“ als alternierende Hauptbesetzung auf der Bühne stand.  

„Pretty Woman ist einfach Kult! Jeder, der den Film mag, wird das Musical lieben! Es weckt all die schönen Erinnerungen von damals und lässt die Zuschauer einen wunderbar romantischen Abend erleben“, so Mark Seibert, der mit PRETTY WOMAN sein erstes Engagement in Hamburg haben wird. 

Liebeskomödie mit großer musikalischer Kraft.

Die Musik zu PRETTY WOMAN – DAS MUSICAL ist eine meisterhafte Mischung aus Popsongs und Balladen und stammt aus der Feder von Grammy® Gewinner Bryan Adams („Summer of ’69“, „Everything I Do”) und Jim Vallance. Ihre 21 neuen Songs für das Musical erzählen die Liebeskomödie um das ungleiche Paar Vivian und Edward mit großer musikalischer Kraft. „Die Songs, die wir für Pretty Woman geschrieben haben, waren das Ergebnis intensiver Gespräche mit dem Regisseur, dem Produzenten und den Buchautoren. Wir haben alle eng zusammen gearbeitet. Bryan und ich sind Teamplayer und gute Zuhörer. Ich glaube, deshalb passt unsere Musik so gut zu Pretty Woman“, so Jim Vallance.

Bei der Cast-Vorstellung im Stage Kehrwieder Theater in Hamburg gaben die beiden Hauptdarsteller eine erste Kostprobe ihres Könnens und präsentierten Songs aus dem Musical. Bryan Adams zeigte sich sichtlich begeistert: „Ich würde mich freuen, wenn sich das Publikum von der Liebesgeschichte mitreißen lässt, denn es kann nie genug Liebe auf der Welt geben", so Bryan Adams.

Das Musical begeistert seit der Uraufführung im August 2018 am New Yorker Broadway Zuschauer und Kritiker gleichermaßen. Die Grundlage dafür schuf ein beeindruckendes Kreativteam: Für Regie & Choreographie zeichnet der zweifache Tony Award® Gewinner Jerry Mitchell (Kinky Boots, Legally Blonde, Hairspray) verantwortlich. Das Buch der Bühnenfassung schrieben der legendäre Regisseur des Films Garry Marshall und der Drehbuchautor J.F. Lawton.

Beverly Hills in den späten 80er Jahren. Vivian und Edward kommen aus zwei grundverschiedenen Welten, treffen aufeinander – und verlieben sich wider Willen. Vielen Hindernissen zum Trotz spüren sie eine Seelenverwandtschaft und finden nicht nur die große Liebe, sondern auch sich selbst. Das Musical lässt die Besucher hautnah all jene Momente erleben und mitfühlen, die sie aus dem Film kennen, und zeigt das längst zum Kult avancierte Liebespaar auf eine ganz neue Weise. Auf der Bühne wird die Liebesgeschichte einer ganzen Generation zum Leben erweckt und präsentiert sich jung, zeitlos und romantisch. 

www.musicals.de

Mehr Informationen zu Kultur Events hier bei uns im Norden finden Sie im neuen LAND & MEER und im Magazin SEASIDE. Sie erhalten die Magazine am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Wie lebt es sich als Astronaut auf der ISS? Bei der Raumfahrtführung bei Airbus erhalten Bremen-Besucher spannende Einblicke. Foto: www.bremen-tourismus.de

Raumfahrtjahr 2018

Sternstunden in Bremen

Kaum einer weiß es: Bremen hat, gemessen an Einwohnern, die höchste Luft- und Raumfahrtbeschäftigungsdichte in Deutschland und eine lange Tradition in dieser Branche. Mit etwa 12.000 Beschäftigten in mehr als 140 Betrieben und rund 20 Forschungsinstituten gehört der Luft- und Raumfahrtstandort Bremen zur Weltspitze. Die weltweit wichtigste und größte Raumfahrttagung, der International Astronautical Congress (IAC), findet 2018 schon zum zweiten Mal an der Weser statt. Ein guter Anlass, nun das Raumfahrtjahr „Sternstunden 2018“ zu feiern. mehr →


„Der Weg zur MSC-Zertifizierung war lang, komplex und alles andere als leicht. Aus diesem Grund sind wir besonders stolz, dass wir unser Ziel gemeinsam erreicht haben", ist sich Philipp Oberdörfer von der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer.

400 Krabbenkutter aus drei Nordseeländern ausgezeichnet

MSC-Zertifikat für Krabbenfischer

Ein besonderer Moment und ein echter Meilenstein für die europäische Fischereigeschichte: Die Nordsee-Krabbenfischer in Deutschland, Dänemark und den Niederlanden haben gemeinsam das MSC-Zertifikat für nachhaltige Fischerei erhalten. Eine der letzten großen Fischereien Europas ohne gesetzliche Fangquote hat sich zu einem kontrolliert nachhaltigen Umgang mit den Krabbenbeständen und dem Lebensraum Wattenmeer verpflichtet. mehr →


„Bootschafter“ Till Demtrøder freut sich auf die Übung mit den Seenotrettern, im Hintergrund ist der Seenotrettungskreuzer ANNELIESE KRAMER/Station Cuxhaven zu sehen. (Foto: DGzRS/Die Seenotretter)

Seenotretter mehr als 2.050 Mal im Einsatz

Rund 500 Menschen aus Seenot gerettet

Auf Nord- und Ostsee sind die Seenotretter im Jahr 2017 mehr als 2.050 Mal im Einsatz gewesen. Die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben dabei rund 500 Menschen aus Seenot gerettet oder Gefahr befreit. Seit der Gründung vor 153 Jahren haben sie insgesamt mehr als 84.500 Menschen auf See schnelle Hilfe gebracht. Mit einem umfangreichen Neubau- und Umstationierungsprogramm bereiten sich die Seenotretter auf die Herausforderungen der Zukunft vor. Im abgelaufenen Jahr wurden sechs neue Rettungseinheiten in Dienst gestellt, fünf weitere folgen in diesem Jahr. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben