Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
La Strada verzaubert Bremen
Den Zuschauern wird beim "La Strada" ein buntes Zirkusprogramm geboten, das europaweit seinesgleichen sucht.(Foto:www.bremen-tourismus.de)

25. Internationales Straßenzirkusfestival

La Strada verzaubert Bremen

Das Internationale Festival der Straßenkünste, La Strada, begeistert zum 25. Mal zahlreiche Besucher mit einem bunten Programm aus Clownerie, Jonglage, Artistik und Akrobatik. In den Straßen Bremens treten vom 13. bis 16. Juni 2019 etwa 150 Künstler auf und verwandeln die Stadt in eine große Zirkusmanege. Die kostenfreien Aufführungen unter freiem Himmel locken jährlich etwa 150.000 Schaulustige an.

Rund um den Bremer Marktplatz, mit dem UNESCO-Weltkulturerbe dem Bremer Rathaus und der Rolandstatue, finden während des Internationalen Festivals der Straßenkünste La Strada zahlreiche Aufführungen von Kleinkünstlern und Ensembles unter freiem Himmel statt. Auch die angrenzenden grünen Wallanlagen bieten den Artisten, Clowns und Jongleuren aus der ganzen Welt eine beeindruckende Kulisse.

Kostenfreie Vorstellungen

Den Zuschauern wird in dieser Freiluftmanege ein buntes Zirkusprogramm geboten, das europaweit seinesgleichen sucht. La Strada bietet gleichermaßen professionellen Akteuren wie jungen Nachwuchskünstlern eine Plattform für die vielfältige Darstellung der Open-Air-Kunst. Immer auf der Suche nach Neuem vereint das Festival Elemente aus Kunst, Theater, Tanz und Zirkus. Die Vorstellungen sind dabei kostenfrei, traditionell geht am Ende einer Aufführung der Hut durch die Reihen der Zuschauer.

Anlässlich des Bremer Stadtmusikantensommers zum 200jährigen Jubiläum der Geschichte wird das weltweit bekannteste Märchen der Brüder Grimm auch während des Straßenzirkusfestivals auf verschiedene Weise interpretiert.

www.bremen-tourismus.de

Mehr Informationen zu Open Air Events hier bei uns im Norden finden Sie im neuen LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Das neue Schiff mit einer Länge von 56,4 m wurde speziell für den Helgolandverkehr entwickelt und kann bis zu 692 Passagiere befördern.

Stapellauf und erste Testfahrten

Ein neues Schiff für Helgoland

Auf der australischen AUSTAL-Werft entsteht ein 56 Meter langer Katamaran, der schon zu Beginn der neuen Saison den Helgolandverkehr von Hamburg aus aufnehmen soll. In den letzten Tagen war auf den Philippinen, wo das Schiff gebaut wird, Stapellauf. Jetzt stehen die ersten Testfahrten an, damit das Schiff im Februar an Bord eines Schwergutfrachters seine Reise nach Norddeutschland antreten kann. mehr →


Vor einem Jahr, am 11. Januar 2017, wurde die Elbphilharmonie Hamburg mit einem Festkonzert eröffnet. (Foto: Maxim Schulz)

Ein Jahr Elbphilharmonie

Beeindruckender Erfolg

Die Elbphilharmonie Hamburg liefert ein Jahr nach ihrer Eröffnung eine beeindruckende Erfolgsbilanz ab. Rund 850.000 Gäste besuchten über 600 Konzerte, weit über 4,5 Millionen pilgerten auf die Plaza, nahezu 70.000 Personen nahmen an Konzerthausführungen teil, und die Musikvermittlungs-Angebote der Elbphilharmonie verzeichnen über 60.000 Menschen jeden Alters als Mitwirkende. mehr →


Wie lebt es sich als Astronaut auf der ISS? Bei der Raumfahrtführung bei Airbus erhalten Bremen-Besucher spannende Einblicke. Foto: www.bremen-tourismus.de

Raumfahrtjahr 2018

Sternstunden in Bremen

Kaum einer weiß es: Bremen hat, gemessen an Einwohnern, die höchste Luft- und Raumfahrtbeschäftigungsdichte in Deutschland und eine lange Tradition in dieser Branche. Mit etwa 12.000 Beschäftigten in mehr als 140 Betrieben und rund 20 Forschungsinstituten gehört der Luft- und Raumfahrtstandort Bremen zur Weltspitze. Die weltweit wichtigste und größte Raumfahrttagung, der International Astronautical Congress (IAC), findet 2018 schon zum zweiten Mal an der Weser statt. Ein guter Anlass, nun das Raumfahrtjahr „Sternstunden 2018“ zu feiern. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben