Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Berühmtes Örtchen in luftiger Höhe abgerissen
Die beiden neuen Gebäude stehen sicher vor Hochwasser weiter an der Dünenkante . (www.st-peter-ording.de)

Ein Stück Geschichte geht zu Ende

Berühmtes Örtchen in luftiger Höhe abgerissen

Bereits seit einem Jahr angekündigt war es am 20. März soweit: der erste von drei ausgedienten Pfahlbauten am Ordinger Strand, wurde abgebaut. Knapp 50 Jahre hat das alte WC-Gebäude seine Dienste geleistet. Es war ein beliebtes Fotomotiv, gehörte zu den bekanntesten stillen Örtchen in luftiger Höhe und prägte das Strandbild von St. Peter-Ording.

Drei der bestehenden Pfahlbauten waren deutlich in die Jahre gekommen und in ihrer Funktionalität nicht mehr zeitgemäß. Neue Pfahlbauten für Strandsicherheit, Sanitäranlagen und Services mussten als Ersatz erstellt werden. Noch vor Beginn der neuen Strandsaison wurde nun mit dem Rückbau der drei alten Pfahlbauten begonnen. In den nächsten Wochen folgen dem WC-Gebäude Ording noch die Badeaufsicht in Ording und die WC-Anlage in Ording Nord.
Nils Koch, Technischer Leiter der Tourismus-Zentrale: „In Zukunft werden 13 Pfahlbauten am Strand stehen: Je zwei bzw. drei an den fünf bewachten Strandabschnitten von Böhl bis Ording Nord für Badeaufsicht/Rettungswesen, Sanitäranlagen, Strandkorbvermietung und Gastronomie. Die beiden neuen Gebäude stehen auf sieben Meter hohen Lärchenpfählen. Diese wurden in einem neuen Verfahren auf Stahlrohrpfählen aufgesetzt, die sechs Meter tief im Boden verankert sind."

Neubau in Richtung Dünenkante

Da die Wasserkante am Ordinger Strandabschnitt nach Prognosen der Küstenschützer stetig näher kommt, hatte die Tourismus-Zentrale rechtzeitig mit der Planung und dem Bau neuer Pfahlbauten rund 160 Meter Richtung Dünenkante begonnen. Die Investionssumme für die beiden neuen Pfahlbauten beträgt rund 2,6 Millionen EUR, finanziert aus Eigenmitteln der Tourismus-Zentrale und einem Zuschuss des Landes Schleswig-Holstein aus EU-Mitten in Höhe von knapp 70 Prozent. Das neue Mehrzweckgebäude in Ording und das Sanitärgebäude in Ording Nord sind fast fertiggestellt und teilweise schon in Betrieb genommen worden. Ende April werden Sie eingeweiht. Constanze Höfinghoff, Tourismus-Direktorin des Nordseebads, freut sich auf die Einweihung des neuen Angebots: „Die Pfahlbauten sind und bleiben die Wahrzeichen von St. Peter-Ording und erfüllen auch in Zukunft wichtige Versorgungsfunktionen am Strand".

www.st-peter-ording.de

Mehr Informationen zu St. Peter-Ording finden Sie in der neuen Ausgabe von LAND & MEER. Das Heft erscheint am 16.04.2019. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Dieses Bild von Paul Müller-Kaempff steht am 11. April zum Verkauf. Foto: Christopher Walther

Auktion am 11. April

Kunst kaufen von der Couch aus

Der Ahrenshooper Auktionator Christopher Walther veranstaltet am 11. April um 17.00 Uhr eine Kunstauktion, bei der 80 Werke namhafter Künstler, darunter Paul Müller-Kaempff, Julie Wolfthorn und Elisabeth Andrea, versteigert werden. mehr →


Land & Meer 2020 jetzt bestellen

In eigener Sache

LAND & MEER Jahresausgabe 2020

LAND & MEER ist Ihr Reisemagazin für die Nord- und Ostseeküste und ganz Norddeutschland. Aktuell berichten wir über Innovationen, Schiffsneubauten, neue Urlaubsziele, aber auch über Umwelt- und Klimaschutz und die Sorge um den Meeresspiegelanstieg auf den Inseln und Halligen. mehr →


Radfahren gehört auf der Insel Föhr zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Schließlich lädt das grüne, flache Land förmlich dazu ein, auf zwei Rädern erkundet zu werden. (Foto: (c) Föhr Tourismus GmbH / Jens Oschmann)

Ein Fahrradparadies für jeden Geschmack

Radausflugstipps an der Nordsee

Die Nordseeküste Schleswig-Holstein präsentiert sich Urlaubern als ein Fahrradparadies für jeden Geschmack. Vielseitige, gut beschilderte Radwege führen kreuz und quer durch die zumeist ebene Landschaft – vorbei an Kirchen und Haubargen, Museen, kleinen Galerien und Nationalpark-Infozentren. Die Vielfalt an Radangeboten von geführten Touren über Erlebnisrundrouten bis hin zu Serviceangeboten ist beeindruckend. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben