Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Sylt erneut „Marke des Jahrhunderts
Moritz Luft, Geschäftsführer Sylt Marketing GmbH (links), Dr. Florian Langenscheidt (Foto: Peter Johann Kierzkowski / Deutsche Standards Editionen)

In der aktuellen Neuauflage wieder dabei

Sylt erneut „Marke des Jahrhunderts"

Die anhaltende Strahlkraft der Urlaubsdestination Sylt wird durch die aktuelle Neuauflage des Kompendiums „Marken des Jahrhunderts" unterstrichen. SMG-Geschäftsführer Moritz Luft nahm den Markenpreis der Deutschen Standards in Frankfurt entgegen.

Mit aktuell knapp einer Millionen Gäste im Jahr ist Sylt seit langem eines der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland. Die Insel begeistert ihre Urlauber mit ihrer einzigartigen Natur, aber insbesondere auch mit hoher Servicequalität und großem Engagement ihrer touristischen Akteure. „Die Auszeichnung ist somit eine Bestätigung für das gelungene Zusammenspiel dieser Faktoren, die unseren Gästen seit Jahrzehnten emotionale Erlebnisse, verlässliche Qualität und damit Vertrauen stiften. Die herausragende Stellung unserer Insel als touristische Destination innerhalb Deutschlands wird mit dem Preis eindrucksvoll belegt", so Preisträger und Geschäftsführer der Sylt Marketing Gesellschaft Moritz Luft.

Zwölfte Auflage des Bestsellers „Marken des Jahrhunderts"

Im Rahmen des deutschen Wirtschaftsforums wurde bei einer feierlichen Buchpremiere die zwölfte Auflage des Bestsellers „Marken des Jahrhunderts" verliehen. Herausgeber Dr. Florian Langenscheidt und Dr. Rainer Esser, Geschäftsführer der ZEIT Verlagsgruppe, überreichten den Markenpreis der Deutschen Standards im Palais Frankfurt. Die große Auszeichnung erhielten rund 200 deutsche Unternehmen, die von einem hochrangig besetzten Beirat aus renommierten Marken-Experten in den Kreis der bekanntesten und erfolgreichsten Marken Deutschlands aufgenommen wurden.
Das Werk „Marken des Jahrhunderts", das alle drei Jahre neu publiziert wird, erzählt die Geschichten wichtiger Leitmarken, die emblematisch für ihre ganze Gattung stehen: Tempo, das Taschentuch. Steiff, der Teddybär. Miele, die Waschmaschine. Sylt, die Insel. Diese Marken stehen für Fixpunkte in der großen Fülle beliebiger Produkte. „Dass wir mit der Insel Sylt eine der stärksten Marken Deutschlands verkörpern, ehrt uns sehr. Die Auszeichnung und das Siegel werden wir entsprechend in unserer Markenkommunikation einsetzen," so Moritz Luft.
www.sylt.de

Mehr Informationen zur Insel Sylt finden Sie im Sylt special der neuen Jubiläumsausgabe von LAND & MEER und im neuen SEASIDE. Die erhalten die Magazine für 8,90 Euro bzw. 9,80 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Wie lebt es sich als Astronaut auf der ISS? Bei der Raumfahrtführung bei Airbus erhalten Bremen-Besucher spannende Einblicke. Foto: www.bremen-tourismus.de

Raumfahrtjahr 2018

Sternstunden in Bremen

Kaum einer weiß es: Bremen hat, gemessen an Einwohnern, die höchste Luft- und Raumfahrtbeschäftigungsdichte in Deutschland und eine lange Tradition in dieser Branche. Mit etwa 12.000 Beschäftigten in mehr als 140 Betrieben und rund 20 Forschungsinstituten gehört der Luft- und Raumfahrtstandort Bremen zur Weltspitze. Die weltweit wichtigste und größte Raumfahrttagung, der International Astronautical Congress (IAC), findet 2018 schon zum zweiten Mal an der Weser statt. Ein guter Anlass, nun das Raumfahrtjahr „Sternstunden 2018“ zu feiern. mehr →


„Der Weg zur MSC-Zertifizierung war lang, komplex und alles andere als leicht. Aus diesem Grund sind wir besonders stolz, dass wir unser Ziel gemeinsam erreicht haben", ist sich Philipp Oberdörfer von der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer.

400 Krabbenkutter aus drei Nordseeländern ausgezeichnet

MSC-Zertifikat für Krabbenfischer

Ein besonderer Moment und ein echter Meilenstein für die europäische Fischereigeschichte: Die Nordsee-Krabbenfischer in Deutschland, Dänemark und den Niederlanden haben gemeinsam das MSC-Zertifikat für nachhaltige Fischerei erhalten. Eine der letzten großen Fischereien Europas ohne gesetzliche Fangquote hat sich zu einem kontrolliert nachhaltigen Umgang mit den Krabbenbeständen und dem Lebensraum Wattenmeer verpflichtet. mehr →


„Bootschafter“ Till Demtrøder freut sich auf die Übung mit den Seenotrettern, im Hintergrund ist der Seenotrettungskreuzer ANNELIESE KRAMER/Station Cuxhaven zu sehen. (Foto: DGzRS/Die Seenotretter)

Seenotretter mehr als 2.050 Mal im Einsatz

Rund 500 Menschen aus Seenot gerettet

Auf Nord- und Ostsee sind die Seenotretter im Jahr 2017 mehr als 2.050 Mal im Einsatz gewesen. Die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben dabei rund 500 Menschen aus Seenot gerettet oder Gefahr befreit. Seit der Gründung vor 153 Jahren haben sie insgesamt mehr als 84.500 Menschen auf See schnelle Hilfe gebracht. Mit einem umfangreichen Neubau- und Umstationierungsprogramm bereiten sich die Seenotretter auf die Herausforderungen der Zukunft vor. Im abgelaufenen Jahr wurden sechs neue Rettungseinheiten in Dienst gestellt, fünf weitere folgen in diesem Jahr. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben