Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Ein Traditionsunternehmen wird 130 Jahre
Als im August 1888 die Konzession an die H.D.A.G. vergeben wurde, war dies der Anbeginn des Fährbetriebs im Hamburger Hafengebiet. (Foto: hadag.de)

HADAG feiert Geburtstag!

Ein Traditionsunternehmen wird 130 Jahre

Vor 130 Jahren, am 08.08.1888, begann eine Geschichte, die das Bild des Hamburger Hafens maßgeblich verändert hat. Die damals gegründete H.D.A.G., Hafendampfschiffahrts-Actien-Gesellschaft, nahm ihren Betrieb auf. Mit mehr als 300 Schiffen fuhr sie im Laufe der Jahre nicht nur im Hamburger Hafen, sondern in über 30 Länder weltweit.

Heute betreibt die HADAG den wasserseitigen öffentlichen Personennahverkehr in Hamburg und bringt von früh bis spät Hamburger und Touristen ans Ziel. So konnte die Flotte im vergangenen Jahr mehr als 9 Millionen ÖPNV-Fahrgäste über das Elbwasser schippern und Hamburg von der maritimen Seite präsentieren. Dank den Fahrgästen, kann die HADAG nunmehr auf eine 130-jährige Firmengeschichte zurückblicken, die bewegt. Schon 1888 war das Kerngeschäft der HADAG, Hamburgerinnen und Hamburger ans andere Elbufer zu bringen. Denn als vor 130 Jahren das Freihafengebiet entstand und sich Werften, Warenlager und Veredelungsbetriebe dort ansiedelten, mussten die Arbeiter über das Wasser zu ihren Arbeitsstätten gelangen. Zu Anfang nutzten sie Fahrgemeinschaften in Ruderbooten – was jedoch angesichts des Aufschwungs im Hamburger Hafen schon bald einer übergeordneten Koordinierung bedurfte. Als im August 1888 die Konzession an die H.D.A.G. vergeben wurde, war dies der Anbeginn des Fährbetriebs im Hamburger Hafengebiet. Der Auftrag an den Ingenieur und Gründungsvater der HADAG Ernst Hadenfeldt lautete, eine regelmäßige Dampffährverbindung in der zukünftigen Freihafenelbe zu etablieren. 30 Jahre später, heute vor 100 Jahren, wurde das Aktienpaket von Hamburg übernommen. Seitdem steht die HADAG im Eigentum der Stadt. Ein großer Fortschritt aus Sicht der Fahrgäste war 1928 der zwischen Hamburger HOCHBAHN und H.D.A.G. eingeführte gemeinsame Tarif. Weltweit einmalig

Neun Millionen Fahrgäste

Die HADAG ist der Anbieter von Hafenfährverkehr im Hamburger Hafen und auf der Elbe innerhalb des HVV. Auf sieben Linien mit 20 Anlegern und einer jährlich zurückgelegten Strecke von mehr als 330.000 Seemeilen sichert die HADAG mit ihren 25 Schiffen und jährlich mehr als 180.000 Abfahrten an 365 Tagen im Jahr selbst bei widrigen Wetterlagen wie Eis, Nebel oder Sturm den sicheren, zügigen und komfortablen Fährbetrieb auf der Elbe. Dieses Angebot findet zunehmend Zuspruch: In den letzten 15 Jahren hat sich die Fahrgastanzahl auf rund 9 Mio. Fahrgäste verdreifacht. Gegründet wurde die HADAG 1888 als Reederei unter dem Namen "Hafendampfschiffahrts-Actien-Gesellschaft". konnten Fahrgäste damit U-Bahn, Straßenbahn, Schiff und später auch Bus mit ein und demselben Fahrschein nutzen. 1969 wurde die H.D.A.G. in die heutige HADAG Seetouristik und Fährdienst AG umbenannt und gestaltete das ehemals grün-weiß-schwarze Logo in das heutige grün-weiß-rote Logo um.

Ein Traditionsunternehmen wird 130 Jahre
2017 kam eine neuer Schiffstyp in Fahrt, der unter dem Namen „Elbphilharmonie" in 2017 mit einem diesel-elektrischen Antrieb und Platz für 400 Fahrgäste unterwegs ist. (Foto:hadag.de)
Bügeleisen für die Elbe

1997 wurde das erste Schiff vom sog. Typ2000 gebaut, im Volksmund auch „Bügeleisen" genannt. Heute sind die mittlerweile 13 Schiffe dieses Typs nicht mehr aus dem Hamburger Stadtbild wegzudenken. Aber auch nach der Jahrtausendwende schuf die HADAG einen neuen Schiffstyp, der die Flotte prägen sollte: die brückendurchgängigen Flachschiffe „Nala", „Rafiki" und „Reiherstieg". Als Hamburg mit dem Bau der Elbphilharmonie beginnt, ist schnell klar, dass das repräsentative Schmuckstück der Stadt wasserseitig angebunden sein muss. 2012 nimmt die HADAG-Linie 72 den Betrieb auf und verbindet seitdem wasserseitig das Drehkreuz St. Pauli Landungsbrücken mit der Elbphilharmonie.

Ziel des heutigen Unternehmens ist nicht nur, weiter zu wachsen und das Angebot zu verbessern, sondern auch die Lebensqualität in Hamburg zu fördern und die Umwelt zu schonen. Diese Strategie versinnbildlicht sich mit der Schaffung des neuen Schiffstyps 2020, der unter dem Namen „Elbphilharmonie" in 2017 mit einem diesel-elektrischen Antrieb und Platz für 400 Fahrgäste Fahrt aufgenommen hat. Das Schwesterschiff „Kehrwieder" befindet sich aktuell im Bau und wird voraussichtlich noch dieses Jahr seine Runden auf der Elbe drehen. Ein Betrieb kann jedoch nur dann erfolgreich sein, wenn er ein starkes Rückgrat hat. Immer sind es die Menschen, die dem Unternehmenserfolg ein Gesicht geben. Rund 100 hoch qualifizierte Mitarbeiter arbeiten heute für die HADAG. Denn ohne sie „läuft nichts". Schiffsführer, Techniker, Betriebslenkung und Verwaltung sorgen an 365 Tagen im Jahr, bei Sturm, Eis und Großveranstaltungen, für einen reibungslosen Ablauf, damit die Fahrgäste ihre Fahrt auf dem Wasser genießen können. Da der Beruf der Hafenschiffer immer seltener wird, bildet die HADAG sehr erfolgreich ihren eigenen Nachwuchs aus.

hadag.de

Mehr Informationen über Schiffe und Fähren bei uns im Norden finden Sie im neuen LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Im Rahmen des Multivan Windsurf Cups wird die IFCA Slalom Weltmeisterschaft in Westerland ausgetragen. (Foto:CW/Nicole Riederer Lightnic Photography)

12 Tage Wassersport, Event und Lifestyle

Multivan Summer Opening Sylt 2019

Jedes Jahr läutet das Multivan Summer Opening über Himmelfahrt und Pfingsten die Sommersaison auf Sylt ein. Insbesondere die Wettfahrten der Kite- und Windsurfer aber auch ein umfangreiches Angebot an Land locken vom 30. Mai bis zum 10. Juni zahlreiche Besucher an den Brandenburger Strand in Westerland. mehr →


„Wir sind sicher: SUP macht glücklich! Darum gibt es bei uns den ganzen Sommer hindurch Gelegenheiten, das SUP-Board für sich zu erobern. (Foto: TSG)

Neues Event in der Lübecker Bucht

SUP & SOUL Beach Tour

Sportlich mit dem SUP auf der Ostsee, entspannt beim Yoga am Strand oder sich zu lässigen Tönen treiben lassen, so vielfältig zeigt sich die neue Eventreihe „SUP & SOUL Beach Tour", die von den drei Tourismusorganisationen Timmendorfer Strand, Grömitz und der Lübecker Bucht ins Leben gerufen worden ist. mehr →


Die mehr als vier Millionen Krokusse bilden den Rahmen für ein buntes Frühlingsfest im historisch-maritimen Ambiente Husums. (Foto: Oliver Franke)

Millionen Krokusse locken die Gäste

Husumer Frühlingsfest im April

Es ist ein untrügliches Anzeichen für den Frühling, wenn die Krokusse rund um das einzige Schloss an der Nordseeküste Schleswig-Holsteinsden winterlichen Husumer Schlossgarten mit lila Farbtupfern verzieren, die sich mehr und mehr ausdehnen. Schon Mitte des 19. Jahrhunderts findet das Phänomen der Krokusblüte erstmals in einem Gedicht und in einer Novelle von Theodor Storm, Husums Dichter-Sohn, Erwähnung. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben