Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Strandräuber Ironman 70.3
„Strandräuber Ironman 70.3“ Mehr als 1.500 Profi- und Freizeitsportler aus 36 Nationen haben sich angemeldet, (Foto: Christian Thiele/Ironman)

Triathlon im Doppelpack

Strandräuber Ironman 70.3

Der Countdown läuft: Am 10. September fällt der Startschuss zum 4. „Strandräuber Ironman 70.3“ auf Rügen.

Mehr als 1.500 Profi- und Freizeitsportler aus 36 Nationen haben sich angemeldet, darunter die deutschen Top-Athleten Patrick Lange, Patrick Nilson und Nils Frommhold. Sie werden vor dem Ostseebad Binz 1,9 Kilometer schwimmen, 90 Kilometer mit Rennrädern durch die Rügener Alleen fahren und 21,1 Kilometer durch Binz laufen. Das Schwimmen beginnt neben der Binzer Seebrücke. Die sich anschließende Radstrecke führt nach Prora und Putbus, durch inseltypische Alleen und zurück ins Ostseebad Binz, wo auch der Halbmarathon startet. Ein buntes Programm mit Live-Musik erwartet Zuschauer in der so genannten „Iron-Bay" auf dem Kurplatz. Am Vortag des Hauptwettkampfs werden beispielsweise die Ironkids am Strand von Binz an den Start gehen und spielerisch Kontakt mit diesem kräftezehrenden Dreikampf aufnehmen. Unter www.ironman.com und www.ostseelive.tv wird das sportliche Spektakel erstmals live übertragen.
Weitere Informationen:  www.ruegen.de/ironman, eu.ironman.com

Triathlon Bundesliga

Im Vorfeld des Ironman 70.3., am 9. September, wird in Binz der „1. Bitburger 0,0 Prozent Triathlon Bundesliga" veranstaltet. Dabei treten 14 Damen- und 16 Herrenmannschaften um die Deutsche Meisterschaft in der Sprintdistanz an. Zu absolvieren sind 750 Meter Schwimmen in der Ostsee, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilomter Laufen durch das Ostseebad Binz. Zuschauer, die Sportler entlang der Strecke anzufeuern, sind willkommen.

Weitere Informationen: www.ostseebad-binz.de

Mehr Informationen über Sportveranstaltugen bei uns im Norden finden Sie im neuen LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

In den nächsten Jahren sollen dann Zug um Zug alle Pfahlbauten, aus der Flutzone geholt werden. (Foto: Tourismuszentrale SPO)

Sorgen in St. Peter Ording

Die Pfahlbauten sind in Gefahr

Sie sind das Wahrzeichen des Urlaubsortes St. Peter Ording, die acht Meter hohen auf vielen Pfählen stehenden Häuser am Strand von SPO. Jetzt macht man sich bei der Tourismuszentrale Sorgen. Die der Gemeinde gehörenden Häuser stehen mittlerweile zu dicht am Flutsaum und müssen zurückgesetzt werden. mehr →


Dieses Foto fing Henrik Wiards, VcA-Supporter und ehrenamtlicher Fotograf, in Äthiopien ein. 15 Unterstützer des Hamburger Vereins und weltweiten Netzwerks hatten sich im April 2017 auf die Reise gemacht – unter ihnen auch der langjährige Supporter und Musiker Bosse.

140.000 Euro: Pfandbecherspenden auf Konzerten und Festivals

Spendenrekord für Äthiopien

Viva con Agua und FKP Scorpio haben in 2017 gemeinsam mit unzähligen Musikfans insgesamt 137.000 Euro gesammelt. Diese Rekordsumme in der zehnjährigen Freundschaft des gemeinnützigen Vereins und des Konzertveranstalters wird Wasserprojekten in Äthiopien zugutekommen. mehr →


Das The Ritz-Carlton, Wolfsburg verfügt über 170 Zimmer und Suiten und liegt inmitten der Autostadt in Wolfsburg. (Foto: www.ritzcarlton.com)

Deutschlands bestes Luxushotel

The Ritz-Carlton, Wolfsburg

Für die Community der Reise-Website TripAdvisor® ist das Wolfsburger Hotel das beste Luxushotel in Deutschland. Die Auszeichnung gründet auf Millionen von Bewertungen und Meinungen, die auf dem Portal innerhalb eines Jahres abgegeben wurden. In der Kategorie „Top-Hotel" belegt das The Ritz-Carlton, Wolfsburg in Deutschland den fünften Platz. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben