Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Naturerlebniswoche in St. Peter-Ording
Im Rahmen der Naturerlebniswoche gibt es unter kundiger Führung eine Woche lang Natur zum Anfassen plus fundierte Hintergründe. (Foto: www.st-peter-ording.de)

Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt auf der Spur

Naturerlebniswoche in St. Peter-Ording

In der Naturerlebniswoche vom 19. bis 24. Juni 2017 lernen Gäste und Einheimische die vielseitigen Facetten des Nationalparks Wattenmeer und weiterer landschaftlicher Höhepunkte St. Peter-Ordings und Eiderstedts kennen. Vorträge, Führungen, Ausflüge und Aktionen zeigen nicht nur die Schönheit der natürlichen Umgebung, sondern auch ihren Schutzbedarf sowie die Bedeutung von Naturschutz und Nachhaltigkeit für den Menschen.

Eine Woche ganz im Zeichen der Natur

Die manchmal durchaus raue Nordseenatur zu erleben, ist für viele Gäste in St. Peter- Ording selbstverständlicher Bestandteil eines gelungenen Urlaubs. Sei es bei der Strandwanderung, bei der Vogelbeobachtung oder bei der Wattführung: Das ganze Jahr über beeindruckt die Natur durch ihren Abwechslungsreichtum. Im Rahmen der Naturerlebniswoche gibt es zusätzlich unter kundiger Führung eine Woche lang Natur zum Anfassen plus fundierte Hintergründe. Die Tourismus-Zentrale St. Peter- Ording, die Nationalparkverwaltung und die Lokale Tourismus-Organisation St. Peter- Ording/Eiderstedt haben dazu gemeinsam mit zahlreichen Partnern u.a., dem Multimar Wattforum in Tönning, der Schutzstation Wattenmeer und dem NABU im Katinger Watt ein umfangreiches Programm mit bis zu neun interessanten Veranstaltungen pro Tag zusammengestellt. Geplant sind beispielsweise Spaziergänge, Wattwanderungen und Salzwiesenführungen, Rad-, Foto- und Schiffstouren, Feste, Exkursionen sowie Besichtigungen teilweise verbunden mit kulinarischen Angeboten.

Naturerlebniswoche: die Tagestipps

Montag, 19. Juni 2017, 14 bis 18.30 Uhr, St. Peter-Ording, Pfahlbau Strandhütte Große Nationalpark-Tour inklusive Picknick mit Aussicht 
6,5 km lange Naturerlebnis-Wanderung in kleiner Gruppe (max. 15 Personen) mit Biologin Sabine Gettner durchs Watt und durch Priele, durch Dünen und durch Salzwiesen mit Picknick unterwegs. Karten sind nur im Vorverkauf erhältlich.

Dienstag, 20. Juni 2017, 19 bis 21 Uhr, St. Peter-Ording, Deichgalerie Sibille Rehder Fotografie zwischen Himmel und Meer 
Fotospaziergang mit Fotografin Sibille Rehder, um besondere Blickwinkel im Nationalpark Wattenmeer zu entdecken, die Weite des Himmels und den Kontrast zwischen Licht und Schatten einzufangen.

Mittwoch, 21. Juni 2017, 14 bis 17 Uhr, St. Peter-Ording, Pfahlbau Seekiste Wattwanderung zum Mittsommer 
Wanderung auf dem Meeresboden immer dem Horizont entgegen, dabei die Elemente hautnah erleben, den Blick für die kleinsten Lebewesen schärfen und Details über ihr Leben erfahren.

Donnerstag, 22. Juni 2017, 19.30 Uhr, Tönning, Multimar Wattforum Zauber der Vogelstimmen 
Küstenvogelkonzert mit Tierstimmenimitator Dr. Uwe Westphal, das einen Einblick in die Kommunikation in der Vogelwelt gibt.

Freitag, 23. Juni 2017, 18.30 Uhr, St. Peter-Ording, StrandGut Resort Salzwiesen-Genuss-Geflüster 
2-Gang-Menü mit Salzwiesen-Überraschung, anschließend geführter Spaziergang im Nationalpark Wattenmeer. Telefonische Reservierung unter 04863-7099-514 bis 21. Juni 2017.

Samstag, 24. Juni 2017, 15 bis 22 Uhr, St. Peter-Ording, Erlebnis-Promenade Mittsommerfest 
Den Höhepunkt der Naturerlebniswoche bildet das Mittsommerfest vor der magischen Naturkulisse des Nationalparks Wattenmeer. Das Fest beginnt mit einem Spektakel – einer Riesenseifenblasenshow. Im Anschluss können sich auch Besucher als Seifenblasenkünstler versuchen. Außerdem werden Blumenkränze gebunden und spezielle Teelichtgläser gestaltet. Der Nationalpark und die Schutzstation Wattenmeer bieten besondere Salzwiesenführungen an, mit dem Mars Skipper Hof geht es auf Sinneserfahrung und die Trachtentanzgruppe St. Peter-Ording präsentiert traditionelle Tänze. Die Speisen orientieren sich am schwedischen Brauchtum. Außer jungen Kartoffeln mit Quark, Matjes und Erdbeerleckereien stehen jedoch auch deftige Spezialitäten auf dem Speiseplan. Die Hightones schaffen mit Swing und Jazz einen schwungvollen musikalischen Rahmen.

Änderungen vorbehalten. Weitere Details und aktuelle Informationen zu Veranstaltungen im Rahmen der Naturerlebniswoche sowie ein Flyer zum Download unter www.st-peter-ording.de

Mehr Informationen zu Veranstaltungen hier bei uns im Norden finden Sie im neuen LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Zweites Kreuzfahrtterminal am Kieler Ostseekai - Die Fertigstellung und Inbetriebnahme erfolgt im kommenden Frühjahr zu Beginn der Saison 2019. (Grafik: Seehafen Kiel)

Kiel investiert in Kapazität und Abfertigungsqualität

Zweites Kreuzfahrtterminal am Ostseekai

Am Kieler Osteekai entsteht ein zweites Abfertigungsgebäude für Kreuzfahrtpassagiere und deren Gepäck. Im Rahmen der ITB, der Leitmesse der weltweiten Reisebranche, wurden Visualisierungen nunmehr erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. mehr →


„Wir sind sicher: SUP macht glücklich! Darum gibt es bei uns den ganzen Sommer hindurch Gelegenheiten, das SUP-Board für sich zu erobern. (Foto: TSG)

Neues Event in der Lübecker Bucht

SUP & SOUL Beach Tour

Sportlich mit dem SUP auf der Ostsee, entspannt beim Yoga am Strand oder sich zu lässigen Tönen treiben lassen, so vielfältig zeigt sich die neue Eventreihe „SUP & SOUL Beach Tour", die von den drei Tourismusorganisationen Timmendorfer Strand, Grömitz und der Lübecker Bucht ins Leben gerufen worden ist. mehr →


Die mehr als vier Millionen Krokusse bilden den Rahmen für ein buntes Frühlingsfest im historisch-maritimen Ambiente Husums. (Foto: Oliver Franke)

Millionen Krokusse locken die Gäste

Husumer Frühlingsfest im April

Es ist ein untrügliches Anzeichen für den Frühling, wenn die Krokusse rund um das einzige Schloss an der Nordseeküste Schleswig-Holsteinsden winterlichen Husumer Schlossgarten mit lila Farbtupfern verzieren, die sich mehr und mehr ausdehnen. Schon Mitte des 19. Jahrhunderts findet das Phänomen der Krokusblüte erstmals in einem Gedicht und in einer Novelle von Theodor Storm, Husums Dichter-Sohn, Erwähnung. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben