Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Ich war noch niemals in New York
Noch bis Sommer 2017 kann das Publikum die größten Hits von Udo Jürgens in Hamburg live erleben. (Foto: www.stage-entertainment.de)

Udo Jürgens` Hits wieder in Hamburg

Ich war noch niemals in New York

Gerade feierte "Ich war noch niemals in New York" mit den Hits von Udo Jürgens seine Rückkehr nach Hamburg. Zum zehnjährigen Jubiläum des Musicals verfolgten über 1.800 Premierengäste im Stage Theater an der Elbe die turbulente Geschichte um TV Moderatorin Lisa Wartberg und Fotograf Axel Staudach an Bord eines Kreuzfahrtschiffes.

Das Publikum, zu dem zahlreiche prominente Persönlichkeiten aus Politik, Schauspiel, Kultur und Sport gehörten, belohnte die Darsteller und das Orchester anschließend mit euphorischen Standing-Ovations.

Kai Wiesinger: „Ein fantastisches Musical! Ich finde es großartig, was für eine Stimmung verbreitet wird durch diese Kultsongs von Udo Jürgens. Die Cast singt einfach super! Da saß eine Frau in unserer Nähe, die das Stück jetzt schon zum fünften Mal gesehen hat. Das sagt doch alles. Sie hat schon vor zehn Jahren die Premiere gesehen und ist jetzt wieder dabei. Mal gucken, ob wir es auch schaffen, die nächsten 10 Jahren immer wieder zu kommen!"

Bettina Zimmermann: „Vor allem hat man schon zur Halbzeit wahnsinnig viele Ohrwümer im Kopf. Wirklich toll! Man wippt dauernd vor sich hin und denkt sich so: Mehr davon, weiter!"

Collien Ulmen-Fernandes: „Mir gefällt es sehr gut. Ich werde zwischendurch auch ein bisschen melancholisch, weil man immer an Udo denken muss. Ich konnte mir vorher gar nicht vorstellen, wie man die Lieder zu einer Geschichte verknüpft. Es hat mich sehr überrascht, wie toll das hier gelungen ist!"

Susan Sideropoulos: „Ich bin total verzaubert von Minute eins. Ich gucke es ja heute schon zum 4. oder 5. Mal. Für mich ist das jedes Mal so, als würde ich es zum ersten Mal schauen. Gleich in der ersten Szene, wenn das ältere Paar kommt, muss ich immer weinen. Sofort. Die sind so rührend. Ich habe genau die gleiche Besetzung auch schon mal gesehen. Deswegen freue ich mich total, dass die alle wieder dabei sind, weil die alle so großartig sind. Das ist wie so ein guter Film, den man halt immer wieder guckt und man freut sich auf jede Szene, weil man weiß, was gleich kommt. Großartig. Ich könnte es noch zehn Mal gucken."

Nandini Mitra: „Es ist mein absolutes Lieblingsmusical. Da ist so viel Schwung drin und es ist so toll, denn die Songs von Udo Jürgens sind der absolute Hammer."

Noch bis Sommer 2017 kann das Publikum die größten Hits von Udo Jürgens wie „Aber bitte mit Sahne", „Mit 66 Jahren", „Vielen Dank für die Blumen" und „Ich war noch niemals in New York" im Musical live erleben.

Seit der Weltpremiere in Hamburg 1 Million Zuschauer in der ganzen Welt

2007 feierte ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK Weltpremiere in Hamburg. Seitdem haben mehr als 4 Millionen Menschen die Produktion, die neben Deutschland auch in Österreich (Wien), der Schweiz (Zürich) und in Japan (Tokio) aufgeführt wurde, gesehen. ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK ist damit das erfolgreichste in Deutschland entwickelte Musical. Der Soundtrack platzierte sich nach der Uraufführung direkt in den Top 20 der Album-Charts. Zudem wurde die Produktion sowohl mit dem renommierten „Live Entertainment Award" („Bestes Musical") als auch mit der „Krone der Volksmusik" ausgezeichnet und erhielt durchwegs Bestnoten von Kritikern und Besuchern.

www.stage-entertainment.de

Mehr Informationen zur Musical-Szene in Hamburg finden Sie im SEASIDE, Sie bekommen das Magazin für 9,80 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Das neue Schiff mit einer Länge von 56,4 m wurde speziell für den Helgolandverkehr entwickelt und kann bis zu 692 Passagiere befördern.

Stapellauf und erste Testfahrten

Ein neues Schiff für Helgoland

Auf der australischen AUSTAL-Werft entsteht ein 56 Meter langer Katamaran, der schon zu Beginn der neuen Saison den Helgolandverkehr von Hamburg aus aufnehmen soll. In den letzten Tagen war auf den Philippinen, wo das Schiff gebaut wird, Stapellauf. Jetzt stehen die ersten Testfahrten an, damit das Schiff im Februar an Bord eines Schwergutfrachters seine Reise nach Norddeutschland antreten kann. mehr →


Vor einem Jahr, am 11. Januar 2017, wurde die Elbphilharmonie Hamburg mit einem Festkonzert eröffnet. (Foto: Maxim Schulz)

Ein Jahr Elbphilharmonie

Beeindruckender Erfolg

Die Elbphilharmonie Hamburg liefert ein Jahr nach ihrer Eröffnung eine beeindruckende Erfolgsbilanz ab. Rund 850.000 Gäste besuchten über 600 Konzerte, weit über 4,5 Millionen pilgerten auf die Plaza, nahezu 70.000 Personen nahmen an Konzerthausführungen teil, und die Musikvermittlungs-Angebote der Elbphilharmonie verzeichnen über 60.000 Menschen jeden Alters als Mitwirkende. mehr →


Wie lebt es sich als Astronaut auf der ISS? Bei der Raumfahrtführung bei Airbus erhalten Bremen-Besucher spannende Einblicke. Foto: www.bremen-tourismus.de

Raumfahrtjahr 2018

Sternstunden in Bremen

Kaum einer weiß es: Bremen hat, gemessen an Einwohnern, die höchste Luft- und Raumfahrtbeschäftigungsdichte in Deutschland und eine lange Tradition in dieser Branche. Mit etwa 12.000 Beschäftigten in mehr als 140 Betrieben und rund 20 Forschungsinstituten gehört der Luft- und Raumfahrtstandort Bremen zur Weltspitze. Die weltweit wichtigste und größte Raumfahrttagung, der International Astronautical Congress (IAC), findet 2018 schon zum zweiten Mal an der Weser statt. Ein guter Anlass, nun das Raumfahrtjahr „Sternstunden 2018“ zu feiern. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben