Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Die Mittelweser-Region
Die Mittelweser-Region in Niedersachsen ein heißer Tip für Reisemobilisten. (Foto: www.mittelweser-tourismus.de, Martin Fahrland)

Paradies für Reisemobilisten

Die Mittelweser-Region

Die Mittelweser-Region in Niedersachsen, zwischen Minden und Bremen gelegen, entwickelt sich zu einem Paradies für Reisemobilisten. Innerhalb von neun Jahren sind dreizehn neue Stellplätze mit entsprechender Infrastruktur in Nienburg/Weser, Dörverden, Hoya, Bruchhausen-Vilsen, Rodewald, Rehburg-Loccum, Stolzenau, Steyerberg, Thedinghausen, Liebenau, Mehlbergen, Steimbke und Petershagen entstanden.

Eine Broschüre beschreibt die Stellplätze und gibt Tipps über Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten vor Ort. Von allen Stellplätzen können Fahrradtouren auf dem über 3.000 Kilometer langen, ausgeschilderten Radwegenetz oder dem Weser-Radweg unternommen werden.

„Autoroute Süd" und „Autoroute Nord" – so heißen die beiden handlichen Karten für Auto, Reisemobil und Motorrad, die zu einer „Zeitreise durch die Jahrhunderte" einladen. Die „Autoroute Süd" führt durch den südlichen Bereich der Mittelweser-Region, bei der „Autoroute Nord" geht es durch den nördlichen Bereich der Mittelweser-Region. An 39 (Route Süd) bzw. 40 (Route Nord) verschiedenen Stationen kann ein Halt eingelegt werden, um Sehenswertes, geschichtsträchtige Orte und schöne Landschaften zu erkunden. Zu sehen gibt es u.a. historische Altstädte und Museen, Wind- und Wassermühlen, Kirchen und Klöster, Schlösser und Naturlandschaften, die Museumseisenbahnen, das Wolfcenter Dörverden, der Dinosaurierpark Münchehagen sowie Skulpturen und Denkmäler.

Alle Stationen markiert

Der Einstieg in eine der Touren ist überall möglich. Alle Stationen sind in den Karten markiert und im rückseitigen Informationsteil mit den entsprechenden Kontaktadressen gelistet. Für Reisemobilisten, die über Nacht bleiben möchten, sind die Wohnmobil- und Campingplätze abgebildet. Zusätzlich wird die „Zeitreise durch die Jahrhunderte" durch einen historischen Rückblick der südlichen und nördlichen Mittelweser-Region vervollständigt.

Eine Übersicht über alle Reisemobilstellplätze und die Autorouten-Karten gibt es kostenfrei bei der:

Mittelweser-Touristik GmbH
Lange Straße 18
31582 Nienburg
Telefon: (05021) 91763-0
Fax: (05021) 91763-40
info@mittelweser-tourismus.de
www.mittelweser-tourismus.de

Mehr Informationen zu Touren mit dem Reisemobil finden Sie in den neuen Ausgaben von LAND & MEER und SEASIDE. Sie erhalten die Magazine für 8,90 Euro bzw. 9,80 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop

.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Auf der Peters Werft wurden die Masten gezogen, um die "Peking" dann ins überdachte Dock zu verholen. (Foto: wikimedia.org)

Viermastbark "Peking"

Der Hamborger Veermaster

Gute Nachrichten aus der Peters Werft in Wewelsfleth, wo das Hamburger Museumsschiff gerade restauriert wird: Der Schiffsboden, von dem man ausging, dass er gänzlich ersetzt werden müsste, ist gar nicht so durchgerostet, wie man annahm. Doch die Standortsuche für das neue nationale Hafenmuseum in Hamburg erweist sich schwieriger als gedacht mehr →


Veteran der Wattwanderungen – Heinz-Jürgen Fischer führt seit mehr als fünfzig Jahren. (Foto: www.nordseetourismus.de)

Auf dem Weg zur Kormoran-Insel

Einladung zum Abenteuer

Zwischen den Inseln Sylt, Föhr und Amrum liegt die Kormoran-Insel im Wattenmeer mehr →


Die Lummen hocken dicht gedrängt auf dem Sims – eine Fläche von zehn mal zehn Zentimetern reicht den Vögeln. (Foto: (c) Kurverwaltung Helgoland)

Helgoländer Lummensprung

Der Sprung ins Leben

Im Juni wagen die Küken der Trottellummen auf Helgoland zu Tausenden den Sprung in die Nordsee mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben