Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Yukon Bay
Am 22. Mai 2010 eröffnet: Yukon Bay, die spektakuläre Kanada-Landschaft, die neue Heimat für Eisbären und Co. in Hannover.

Kanadische Erlebniswelt in Hannover

Yukon Bay

Am 22. Mai 2010 eröffnete der Erlebnis-Zoo Hannover seine siebte Themenwelt, die spektakuläre Kanadalandschaft Yukon Bay.

Die 22.000 Quadratmeter große Abenteuerlandschaft ist die neue Heimat für Eisbären, Wölfe, Bisons, Präriehunde und die in ganz Europa einzigartigen Karibus und Nördlichen Seebären. Die Reise führt durch einen alten Bergwerkstollen, der in eine beeindruckende Taigalandschaft mündet. Hier leben Rudel-Wölfe, in direkter Nähe grasen Karibus und Waldbison. Den Spuren der Goldgräber folgend, geht es in die quirlige Hafenstadt Yukon Bay mit kanadisch bunten Holzhäusern. Brüllende Seebären schwimmen im Hafenbecken, die Meeresbucht wird von drei jungen, verspielten Eisbären bewohnt. Mitten im Hafen liegt die auf Grund gelaufene Yukon Queen, ein altes Frachtschiff, dessen letzte Ladung nie gelöscht wurde: An Bord der Yukon Quen leben Pinguine. Der Kapitän des havarierten Schiffes hat hier den „Nördlichsten Pinguin Zoo der Welt“ eröffnet und den Rumpf des Frachters zu einer einzigartigen Unterwasserstation umgebaut. Große Panoramascheiben in den Schiffswänden eröffnen den Blick auf Robben, Pinguine und Eisbären unter Wasser.

Ein authentisches Stück Kanada mitten in Niedersachsen

Beim Bau von Yukon Bay setzt der Erlebnis-Zoo neue Maßstäbe für Europa in der Qualität der Gestaltung thematisierter Zoolandschaften. „Yukon Bay wird ein authentisches Stück Kanada mitten in Niedersachsen“, so Zoo-Direktor Klaus-Michal Machens, „wir haben uns bei der Gestaltung der Landschaft und der Häuser eng an Vorbilder aus dem Yukon-Territory in Kanada gehalten. Alles – von der Beschilderung bis zur Ausstattung, selbst die kulinarischen Angebote – ist typisch kanadisch.“ Von der liebvollen und detailgetreuen Umsetzung war auch Brian Alexander, stellvertretender Minister für Tourismus und Kultur des Yukon Territory, bei einem Besuch in Hannover begeistert: „Täuschend echt“, so sein Urteil.

www.zoo-hannover.de

Weitere Informationen über Norddeutschland veröffentlicht das Urlaubsmagazin LAND & MEER (7,90 Euro) sowie die handliche A5-Broschüre FAHRRAD-WANDERN-WALKING (7,90 Euro) beide versandkostenfrei zu bestellen HIER: LAND&MEER Shop

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Wieder komplett. Die "grüne Mühle" von Greetsiel hat eine neue Kappe. (Foto: Martina Nolte)

Der Hut ist wieder drauf

Neue Kappe für die Greetsieler Zwillingsmühle

Urlaubsgäste können sich freuen. Die Greetsieler Zwillingsmühle hat wieder einen Hut auf. Jetzt bietet sich wieder das bei Einheimischen und Touristen gewohnte Bild der beiden großen Windmühlen. mehr →


Hortensien, auch in diesem Jahr bei Kiffern sehr beliebt. (Foto: Joanne Bergenwall Aw)

Es geht schon wieder los

Der Hortensienklau geht um

Jedes Jahr im Frühjahr melden sich verärgerte Bürger bei der Polizei und zeigen den Diebstahl von Zweigen ihrer Hortensien an. Auf den ersten Blick könnte man denken, das Ganze sei ein Witz, doch angeblich stehen die Stiele und Blätter der Vorgartenpflanzen bei Kiffern hoch im Kurs. mehr →


Entdecken Sie als Theodor Storms Weihnachtsgast die Nordsee-Hafenstadt Husum. (Foto: www.husum-tourismus.de/weihnachtsmarkt)

Weihnachten in Husum

Zu Gast bei Theodor Storm

Das Warten auf die Weihnachtsfeierlichkeiten kann man mit einem besonderen Adventsangebot in Husum an der Nordsee verkürzen. Das Programm „Weihnachten zu Gast bei Theodor Storm“ lädt an den Adventssamstagen, 3. und 10. Dezember 2016 ein, die Heimatstadt des berühmten Dichters Theodor Storm literarisch und kulinarisch zu entdecken und zu genießen. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben