Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
„Verliebt im Norden“ ist auf Erfolgskurs
Mittlerweile zählt die Online-Seite etwa 35.000 Mitglieder, die alle aus dem Norden Deutschlands stammen. (Foto: verliebt-im-norden.de)

Es wird Frühling und wir berichten über ein Dating-Portal

„Verliebt im Norden“ ist auf Erfolgskurs

Oft sind es die großen Entfernungen, die eine aufregende Online-Bekanntschaft auf die Probe stellt. Nicht so bei dem kostenlosen Oldenburger Dating-Portal, das gezielt Norddeutschen in Sachen Liebe auf die Sprünge hilft. In der Kategorie „Beste regionale Single-Börse“ wurde Verliebt-im-Norden.de verdientermaßen mit einem „Gut“ ausgezeichnet.

Verliebt sein ist das Schönste was es gibt. Schmetterlinge im Bauch, rosarote Wolken, ein einzigartiger Ausnahmezustand. Seit es Dating-Portale gibt, scheint es mit der Suche nach dem Traumpartner leichter geworden zu sein – zumindest was die erste Kontaktaufnahme betrifft. Die Anonymität und die Unverbindlichkeit machen den Reiz aus. Wo sonst kann man so unkompliziert Leute kennenlernen? Sie lebt zum Beispiel in München, ist Bibliothekarin. Er wohnt in Hamburg als Bankangestellter. Beide chatten schon länger miteinander. Irgendwie hat es ein bisschen gefunkt! Aber sich zu verabreden, im Norden oder Süden, vielleicht in der Mitte? Lohnt sich der lange Weg überhaupt?

Oft scheitern tatsächliche Dates an genau diesem Punkt. Deshalb hat sich das kostenlose Dating- Portal verliebt-im-norden.de auf eine regionale Partnersuche spezialisiert. In Oldenburg begann damals der Erfolg der seriösen Plattform, die Interessenten aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Niedersachsen direkt anspricht. Das wichtigste Kriterium für diesen Anbieter lag darin, dass er ein reales Kennenlernen wahrscheinlich machte. Ein Argument, das viele Partner-Suchende überzeugt hat. Denn mittlerweile zählt die Online-Seite etwa 35.000 Mitglieder, die alle aus dem Norden Deutschlands stammen.

Das gute Testergebnis überzeugt

Bei einem deutschlandweiten Test in der Kategorie „Beste regionale Single-Börse", wurde verliebt-im-norden.de mit einem „Gut" prämiert. Als positiv bewertet wurden unter anderem die umfangreichen Privatsphäre-Einstellungen, die Seriosität, die Kostenfreiheit und die verschiedenen Funktionen, die die Mitglieder für die Partnersuche nutzen können. Unter anderem gibt es hier Fotoalben, eine Mitgliedersuche mit zahlreichen Filtern, eine Umkreissuche oder eine Entfernungsanzeige zu anderen Mitgliedern. Weiterhin einen die Nachrichtenfunktion ergänzenden Chat, eigene Vorstellungsvideos als mögliche Profilergänzung, Bilder als möglicher Mailanhang, virtuelle Geschenke, eine Besucheranzeige und eine Blockierfunktion.

Das ist aber noch nicht alles! Denn verliebt-im-norden.de ist bestrebt, sein Angebot ständig zu erweitern und zu verbessern. So wird es in Zukunft beispielsweise Informationen über Single-Events und Single-Reisen von Partner-Anbietern geben.

Sicherheit steht im Vordergrund

Das Thema Sicherheit spielt für Online-Flirter verständlicherweise eine zentrale Rolle. Deshalb garantiert das Oldenburger Unternehmen einen sicheren Schutz in den Privatsphäre-Einstellungen, sowie vor dem unbefugtem Download geschützter Fotos und Daten. So können Nicht-Mitglieder keine Fotos ansehen, weil deren Darstellung nur verschwommen erfolgt.

Wer sich als geprüftes Mitglied registriert, nutzt die Plattform werbefrei und kann mit ebenfalls geprüften Usern kommunizieren. Für diese „Premiumfunktion" fällt zwar eine Gebühr an doch – im Gegensatz zu anderen Partnerbörsen – einmalig. Apropos Kosten: Auch hier entwickelte die Firma ein faires Konzept, das den Mitgliedern erlaubt, unbegrenzte Mengen an Nachrichten zu senden, ohne dafür zu bezahlen. Schließlich sollten passende Partner schnell zusammenfinden und sich zu einem realen Treffen verabreden können.

Alles kann, nichts muss!

Unter dem Motto: „Alles kann, nichts muss" unterstützt die Börse auch Menschen, die Kontakte zu neuen Bekannten oder Gleichgesinnten suchen. Nach der kostenfreien Registrierung lassen sich sofort Interessen mit anderen Mitgliedern austauschen. Wer sich anmeldet, geht damit auch hier kein Abonnement ein. Dementsprechend gibt es keine Vertragslaufzeiten. Es bleibt jedem selbst überlassen, ob und wie lange Er oder Sie die Kontaktbörse nutzen möchte.

Das Dating-Portal lebt darüber hinaus auch vom Austausch zwischen Support und Nutzern. So erfolgten Ende letzten Jahres viele Verbesserungen anhand der Rückmeldungen von Mitgliedern. Als Nutzer können so wertvolle Tipps für die Bedienung der Seite eingeholt werden. Eine weitere Besonderheit: Die Plattform stellt für ihre Mitglieder einen Blog zur Verfügung. Hierüber dürfen diese Beiträge verfassen, um auf sich aufmerksam zu machen oder sich über verschiedene Themen auszutauschen.

„Verliebt im Norden“ ist auf Erfolgskurs
Vom Flirt bis zum ersten Date

Manchmal dauert es vielleicht eine Weile vom virtuellen Flirt bis zum ersten Date in einer quirligen Stadt oder auf dem platten Land. Es kann aber auch passieren, dass sofort die Funken sprühen, wenn man sich bei Verliebt-im-Norden.de anmeldet. Schließlich hat man es hier mit Menschen aus einer gemeinsamen Region zu tun. Mit einer ähnlichen Mentalität, die die Chancen auf einen festen Partner zu finden, enorm erhöht. Daher heißt es: Einfach ausprobieren. Schließlich gibt es dabei nichts zu verlieren – außer Ihren Single-Status.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: verliebt-im-norden.de

Test-Ergebnisse im Überblick:

verliebt-im-norden.de hat sich mehrfach testen lassen. Ein aktueller Test (www.kontaktboersen.de) hat die Note „Gut" ergeben.

Auch die vorigen Tests (zu finden unter: www.singleboersen-vergleich.de und www.kostenlosepartnerboersen.de) können sich sehen lassen. Hier werden zahlreiche Eigenschaften und Funktionen der Seite positiv bewertet. Dies zeigt, dass verliebt-im-norden.deeine echte, kostenlose Alternative zu den Marktführern ist.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Vor einem Jahr, am 11. Januar 2017, wurde die Elbphilharmonie Hamburg mit einem Festkonzert eröffnet. (Foto: Maxim Schulz)

Ein Jahr Elbphilharmonie

Beeindruckender Erfolg

Die Elbphilharmonie Hamburg liefert ein Jahr nach ihrer Eröffnung eine beeindruckende Erfolgsbilanz ab. Rund 850.000 Gäste besuchten über 600 Konzerte, weit über 4,5 Millionen pilgerten auf die Plaza, nahezu 70.000 Personen nahmen an Konzerthausführungen teil, und die Musikvermittlungs-Angebote der Elbphilharmonie verzeichnen über 60.000 Menschen jeden Alters als Mitwirkende. mehr →


Wie lebt es sich als Astronaut auf der ISS? Bei der Raumfahrtführung bei Airbus erhalten Bremen-Besucher spannende Einblicke. Foto: www.bremen-tourismus.de

Raumfahrtjahr 2018

Sternstunden in Bremen

Kaum einer weiß es: Bremen hat, gemessen an Einwohnern, die höchste Luft- und Raumfahrtbeschäftigungsdichte in Deutschland und eine lange Tradition in dieser Branche. Mit etwa 12.000 Beschäftigten in mehr als 140 Betrieben und rund 20 Forschungsinstituten gehört der Luft- und Raumfahrtstandort Bremen zur Weltspitze. Die weltweit wichtigste und größte Raumfahrttagung, der International Astronautical Congress (IAC), findet 2018 schon zum zweiten Mal an der Weser statt. Ein guter Anlass, nun das Raumfahrtjahr „Sternstunden 2018“ zu feiern. mehr →


„Der Weg zur MSC-Zertifizierung war lang, komplex und alles andere als leicht. Aus diesem Grund sind wir besonders stolz, dass wir unser Ziel gemeinsam erreicht haben", ist sich Philipp Oberdörfer von der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer.

400 Krabbenkutter aus drei Nordseeländern ausgezeichnet

MSC-Zertifikat für Krabbenfischer

Ein besonderer Moment und ein echter Meilenstein für die europäische Fischereigeschichte: Die Nordsee-Krabbenfischer in Deutschland, Dänemark und den Niederlanden haben gemeinsam das MSC-Zertifikat für nachhaltige Fischerei erhalten. Eine der letzten großen Fischereien Europas ohne gesetzliche Fangquote hat sich zu einem kontrolliert nachhaltigen Umgang mit den Krabbenbeständen und dem Lebensraum Wattenmeer verpflichtet. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben