Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
32. Musikwoche Hitzacker 2018
Es werden Werke aus Renaissance, Barock, Klassik und Romantik genauso erklingen wie solche der klassischen Moderne und zeitgenössischer Komponisten. (Foto: www.musikwoche-hitzacker.de)

„Nachtstücke“ im Zentrum

32. Musikwoche Hitzacker 2018

Der Kartenvorverkauf für die 32. Musikwoche Hitzacker 2018 hat begonnen. Mit dem Schwerpunktthema „Nachtstücke“ wird die Reihe musikalischer Genres fortgesetzt, die bereits mit „Pastorale“ und „Fantasien“ im Zentrum der vergangenen beiden Festivals standen.

Der Berliner Oboist Albrecht Mayer wird die Musikwoche vom 2. bis 11. März 2018 zum dritten Mal leiten. Dramaturg und künstlerische Planer Markus Bröhl bringt mit dem Programm der 32. Musikwoche die Vielschichtigkeit von „Nachtstücken" in musikalischer Hinsicht zur Geltung. Dabei werden Werke aus Renaissance, Barock, Klassik und Romantik genauso erklingen wie solche der klassischen Moderne und zeitgenössischer Komponisten; dies auch, um zu ergründen, wie sich das Genre in der heutigen Zeit verhält.

Auf dem Festivalprogramm stehen unter anderem Felix Mendelssohn Bartholdys hochromantische Vertonung von Shakespeares „Sommernachtstraum" und Robert Schumanns „Nachtstücke für Klavier op. 23" nach den gleichnamigen Erzählungen E.T.A. Hoffmanns. Auch Nocturnes von Gabriel Fauré und Frédéric Chopin werden erklingen. Jörg Widmanns atmosphärisches „Nachtstück" sowie Esa-Pekka Salonens „Nachtlieder" für Klarinette und Klavier werden zeigen, wie Komponisten unserer Zeit das Genre behandeln. Johann Sebastian Bachs „Goldbergvariationen" bilden einen weiteren Höhepunkt des Festivals.

Rezitationskonzert mit Sunnyi Melles

Erneut werden herausragende und hoch gelobte Künstler die kommende Musikwoche mit ihren Darbietungen bereichern. Unter ihnen sind die Klarinettistin Annelien Van Wauwe, der Cellist Maximilian Hornung, der Cembalist Vital Julian Frey, die Pianisten Adam Laloum und Evgenia Rubinova sowie das renommierte Kuss Quartett. Mit Sunnyi Melles wird eine der gefragtesten Schauspielerinnen im deutschsprachigen Raum ein Rezitationskonzert gemeinsam mit dem Calmus Ensemble gestalten. Zudem wird mit dem NDR Kammerorchester, bestehend aus Mitgliedern des NDR Elbphilharmonie Orchesters, ein Klangkörper der Spitzenklasse in Hitzacker erstmalig gastieren.

www.musikwoche-hitzacker.de

Mehr Informationen zu Kunstereignissen hier bei uns im Norden finden Sie im LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Ab Ostern als "Atlantis" auf der Elbe unterwegs, die ehemalige "Wikinger Princess" von der Schlei. (Foto: www.cassen-eils.de)

Neue "Atlantis"

Reederei Cassen Eils erweitert Flotte

Die Reederei Cassen Eils aus Cuxhaven erweitert ihre Flotte um ein Ausflugsschiff. Es wird künftig ab der Alten Liebe in Cuxhaven zu Fahrten auf der Elbe bis nach Brunsbüttel, zu den Seehundsbänken und zu exklusiven Charterfahrten eingesetzt mehr →


Der neue Katamaran wird in Cebu auf den Philippinen gebaut und im Frühjahr 2018 nach Hamburg überführt. (Foto: www.helgoline.de)

Von Hamburg nach Helgoland

Neuer Helgoland Katamaran nimmt Formen an

Die Flensburger Förde Reederei Seetouristik (FRS) lässt bei der australischen Werft AUSTAL einen neuen Hochgeschwindigkeitskatamaran bauen. Der Doppelrümpfer wird im Frühjahr 2018 geliefert und in der neuen Saison Passagiere ab den Hamburger Landungsbrücken über Wedel und Cuxhaven nach Helgoland bringen. mehr →


Roland Halbe, Stuttgart (2005): Nachtansicht Ostfriesisches Landesmuseum Emden © Ostfriesisches Landesmuseum

Landschaft – Zeitgeschichte

Emden zeigt Herbert Müller

Herbert Müller, geboren 1953 in Norden, ist den Kunstfreunden in Ostfriesland kein Unbekannter. Und doch wird die Sonderausstellung im vom 26. Nov. 2017 bis 4. März 2018 im Ostfriesischen Landesmuseum Emden für viele Besucher Entdeckungen bereithalten. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben