Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Kleine Anzüglichkeiten zum Dessert
Cuisse madame" wird mit Reisbrei serviert und mit Erdbeeresaft übergossen.

Rezept der Woche: Quetschmadam

Kleine Anzüglichkeiten zum Dessert

Frauenschenkel gibt es leider nicht mehr. Früher waren sie sehr beliebt und wurden gerne als Nachspeise gereicht, jedenfalls im Alten Land, wo es genug davon gab. Sie galten es absolute Köstlichkeit und kamen nur zu besonderen Anlässen auf den Tisch.

Sie wurden auch nicht gequetscht, sondern nur leicht gedünstet. Und die Altländer Bauern waren auch keineswegs Kannibalen, sondern züchteten eine französische Birnensorte, die „Cuisse madame" hieß, eine manchmal leicht rötlich angehauchte Frühbirne mit schlankem Hals und flaschenförmigem Körper. Da „Cuisse" korrekt übersetzt Oberschenkel heißt, wurde daraus „Cuisse madame", wobei Quetschmadam dann die Verballhornung des Namens ist. Wahrscheinlich ist die Aussprache einfach an der norddeutschen Zunge gescheitert.

Cuisse madame" wird mit Reisbrei serviert und mit Erdbeeresaft übergossen. Damals eine Leckerei, die nicht alltäglich war, denn Reis gehörte genau wie Ceylon-Zimt oder Canel, zu den Kolonialwaren, die per Schiff von Übersee eingeführt wurden und entsprechend teuer waren. Wie selten Reis auf den Tisch kam, zeigt, dass der norddeutsche Dichter Theodor Storm Reisbrei in seiner Novelle „Renate" zum besonderen Gericht für einen Ehrengast an der Tafel erhob.

Das Rezept für Quetschmadam finden Sie hier: www.landundmeer.de

Das Kochbuch "Potttkieker light", unsere LAND & MEER Ausgaben und unser Magazin SEASIDE finden Sie hier: www.landundmeer.de

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Fliederbeersaft als Grog verabreicht, hilft vorzüglich gegen eine nahende Erkältung. (Foto: Dieck/Vogt)

Rezept der Woche: Fliederbeergrog

Das Hausmittel

Dem Busch wird wirklich eine ganze Menge zugetraut. Er soll Hausgeister beherbergen, vor Hexen und Schlangenbissen schützen. Auf Bauernöfen wurde er gerne direkt am Haus angepflanzt. In ganz Norddeutschland wächst er in den Knicks. Und eines ist gesichert: Sein Saft als Grog verabreicht, hilft vorzüglich gegen eine nahende Erkältung. mehr →


Ab Ostern als "Atlantis" auf der Elbe unterwegs, die ehemalige "Wikinger Princess" von der Schlei. (Foto: www.cassen-eils.de)

Neue "Atlantis"

Reederei Cassen Eils erweitert Flotte

Die Reederei Cassen Eils aus Cuxhaven erweitert ihre Flotte um ein Ausflugsschiff. Es wird künftig ab der Alten Liebe in Cuxhaven zu Fahrten auf der Elbe bis nach Brunsbüttel, zu den Seehundsbänken und zu exklusiven Charterfahrten eingesetzt mehr →


Der neue Katamaran wird in Cebu auf den Philippinen gebaut und im Frühjahr 2018 nach Hamburg überführt. (Foto: www.helgoline.de)

Von Hamburg nach Helgoland

Neuer Helgoland Katamaran nimmt Formen an

Die Flensburger Förde Reederei Seetouristik (FRS) lässt bei der australischen Werft AUSTAL einen neuen Hochgeschwindigkeitskatamaran bauen. Der Doppelrümpfer wird im Frühjahr 2018 geliefert und in der neuen Saison Passagiere ab den Hamburger Landungsbrücken über Wedel und Cuxhaven nach Helgoland bringen. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben