Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
KINKY BOOTS in Hamburg kommt voran
Gino Emnes (41) Dominik Hees (28) spielen die Hauptrollen bei KINKY BOOTS. Am 03. Dezember 2017 ist Premiere. (Foto:www.musicals.de )

Musical-Hauptrollen stehen fest

KINKY BOOTS in Hamburg kommt voran

Die Hauptrollen für Hamburgs hoch-hackigen Musical-Hit stehen fest: Gino Emnes (41) wird als „Lola“ die kinky boots anziehen, und Dominik Hees (28) übernimmt die Rolle von „Charlie“.

Die beiden sind keine Unbekannten, denn sie standen bereits auf den großen Musicalbühnen: Gino Emnes spielte „Simba" in Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN in Hamburg, „Eddie" in

SISTER ACT (Stuttgart & Berlin) und „Apollo Creed" in ROCKY (Hamburg & Stuttgart), und Dominik Hees ist dem Musicalpublikum u.a. als „Helmut Rahn" aus DAS WUNDER VON BERN (Hamburg) oder „Buddy" aus BUDDY – Das Buddy Holly Musical (Essen) bekannt.

Am 03. Dezember 2017 wird KINKY BOOTS auf der Reeperbahn Deutschlandpremiere feiern. Das feel good Musical besticht durch die Musik aus der Feder von Cyndi Lauper und durch die liebenswert gezeichneten Hauptdarsteller: die schillernde Drag Queen „Lola", die die Idee für den perfekten Nischenmarkt für die heruntergekommene Schuhfabrik von Price & Son liefert, und „Charlie", der diese Fabrik geerbt hat. Die Rolle von „Lola" stellt besondere Anforderungen an einen Darsteller, wie aktuell kaum eine andere.

Zum einen ist eine stimmliche Bandbreite von eingängigen Popsongs bis zu klassischen Musical-Balladen Pflicht. Dazu kommt eine ganz besondere Körperlichkeit, denn „Lola" war Boxer, bevor er Drag Queen wurde. Eine besonders empfindsame Seite, sowie natürlich das Können, auf hochhackigen Schuhen zu gehen und auch zu tanzen, runden das Rollenbild ab. „Gino Emnes bringt eine unglaublich aufregende Energie für „Lola" mit", schwärmt Stage Entertainment Casting Director Ralf Schaedler. „Natürlich hat er die nötige körperliche Präsenz, die er schon als „Apollo Creed" in ROCKY bewiesen hat, eine phantastische Stimme, die den Songs von Cyndi Lauper gerecht wird, und das schauspielerische Gespür, um alle Farben dieser Rolle zu interpretieren. Das Publikum kann sich auf einen völlig anderen Gino freuen." „Ich freue mich auf die Verwandlung zu Lola!", so Gino Emnes. „Bisher kennen mich die Musicalbesucher eher als „tough guy", und nun kann ich meine sanfte Seite zeigen, was ich kaum erwarten kann. Nach dem harten Boxtraining für ROCKY erkunde ich nun voller Begeisterung das nächste bisher unbekannteTerrain: das Gehen auf High Heels und das schillernde Leben einer Drag Queen! Das wird ein Spaß!"

Dominik Hees, der dem Hamburger Publikum als „Helmut Rahn" aus DAS WUNDER VON BERN bereits bekannt ist, freut sich sehr auf seine erneute Spielzeit in der Hansestadt. „Das gesamte Musical ist ein Spektakel, besonders die Musik ist der absolute Hammer", schwärmt Hees. „Cyndi Lauper hat für dieses Musical eigens neue Songs komponiert. Von berührenden Balladen über ihren typisch ausgeflippten 80ies- Sound bis hin zu modernen Rock/Pop- Nummern ist alles mit dabei. KINKY BOOTS ist ein absolutes Gute-Laune-Musical, das jedem ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert."

Berührende Story

KINKY BOOTS handelt von Charlie Price (Dominik Hees), der die heruntergekommene Schuhfabrik seines Vaters in der englischen Provinz erbt. Um die Firma zu retten, sucht Charlie nach einer Idee, die das Unternehmen zurück zu alter Größe führen kann. Als er durch Zufall die Drag-Queen Lola (Gino Emnes) kennenlernt, finden die beiden die Nische, die Price & Son retten soll: Schrille, modische und zugleich stabile Schuhe und Stiefel für Drag-Queens – KINKY BOOTS. Die Fabrikarbeiter von Price & Son sind zunächst wenig begeistert von diesem Plan, doch Charlie und Lola nutzen ihre neu gewonnene Freundschaft, um für ihre Idee und das Vermächtnis von Charlies Vater zu kämpfen.

Der Vorverkauf für KINKY BOOTS in Hamburg läuft. Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.musicals.de und telefonisch unter 01805 - 44 44* erhältlich.

Mehr Informationen zur Musical-Stadt Hamburg finden Sie im neuen LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Die „Königin der Hanse“ feiert. 2018 wird Lübeck 875 Jahre alt und feiert das ganze Jahr über Geburtstag. (Foto: www.luebeck-hat-geburtstag.de)

„875 Jahre“ Lübeck

Lübeck hat Geburtstag

Die „Königin der Hanse“ feiert. 2018 wird Lübeck 875 Jahre alt und feiert das ganze Jahr über Geburtstag. Besondere Höhepunkte des Geburtstagsprogramms sind das HanseKulturFestival (8.-10. Juni), die Lange Nacht der Lübeck Literatur (29. Juni) und die Ausstellung „875 Jahre - LÜBECK ERZÄHLT UNS WAS", die Lübecks Stadtgeschichte vom 9. September 2018 bis 6. Januar 2019 im Museumsquartier St. Annen und im Europäischen Hansemuseum vorstellt. mehr →


In den nächsten Jahren sollen dann Zug um Zug alle Pfahlbauten, aus der Flutzone geholt werden. (Foto: Tourismuszentrale SPO)

Sorgen in St. Peter Ording

Die Pfahlbauten sind in Gefahr

Sie sind das Wahrzeichen des Urlaubsortes St. Peter Ording, die acht Meter hohen auf vielen Pfählen stehenden Häuser am Strand von SPO. Jetzt macht man sich bei der Tourismuszentrale Sorgen. Die der Gemeinde gehörenden Häuser stehen mittlerweile zu dicht am Flutsaum und müssen zurückgesetzt werden. mehr →


Dieses Foto fing Henrik Wiards, VcA-Supporter und ehrenamtlicher Fotograf, in Äthiopien ein. 15 Unterstützer des Hamburger Vereins und weltweiten Netzwerks hatten sich im April 2017 auf die Reise gemacht – unter ihnen auch der langjährige Supporter und Musiker Bosse.

140.000 Euro: Pfandbecherspenden auf Konzerten und Festivals

Spendenrekord für Äthiopien

Viva con Agua und FKP Scorpio haben in 2017 gemeinsam mit unzähligen Musikfans insgesamt 137.000 Euro gesammelt. Diese Rekordsumme in der zehnjährigen Freundschaft des gemeinnützigen Vereins und des Konzertveranstalters wird Wasserprojekten in Äthiopien zugutekommen. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben