Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
80 Werke suchen einen neuen Besitzer
Fischer mit Pfeife, Foto: Henni Lehmann

Kunstauktion in Ahrenshoop

80 Werke suchen einen neuen Besitzer

Am kommenden Sonntag, 20. August 2017, werden in Ahrenshoop 80 Werke von Künstlern, die auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst wirkten, zur Versteigerung angeboten.

Anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Vereins der Berliner Künstlerinnen (VdBK) wurden überwiegend Gemälde aus der Zeit von 1890 bis Mitte der 1920er Jahre ausgewählt. Der Schwerpunkt vieler Werke, die während der Auktion versteigert werden, liegt in der Tradition der Künstlerkolonie Ahrenshoop, da die meisten Künstler lange Zeit auf der Halbinsel ansässig waren. Zu den zahlreichen Werken zählen beispielsweise „Steilküste (Hiddensee)" von Elisabeth Andrae, „Abend" von Louis Douzette und „Sommer am Bodden" von Paul Müller-Kaempff.

Die Bilder können bis zum 19. August täglich von 11.00 bis 15.00 Uhr im Hotel Fischerwiege besichtigt sowie online im Katalog unter www.christopherwalther.com angesehen werden. Die Auktion beginnt um 12.00 Uhr in den Konferenzräumen des Hotels.

Weitere Informationen: www.christopherwalther.com

Mehr Informationen zu Events hier bei uns im Norden finden Sie im neuen LAND & MEER und im neuen SEASIDE. Sie erhalten die Magazine für 8,90 Euro bzw. 9,80 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Madame d‘Ora (1881-1963), Marquis George de Cuevas mit Balletttänzerin, um 1955, Silbergelatineabzug, 17,4 x 21,5 cm, © Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Machen Sie mich schön!

Madame D `Ora in Hamburg

Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) gibt vom 21. Dezember 2017 bis 18. März 2018 in einer umfassenden Retrospektive mit rund 250 Exponaten erstmals einen Überblick über das Schaffen der Fotografin Madame d‘Ora (1881-1963) und nimmt eine Neubewertung ihres Werkes vor. mehr →


Karl Schmidt-Rottluff (1884-1976): Grabmal, 1947, Brücke-Museum Berlin, Karl und Emy Schmidt-Rottluff Stiftung, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Karl Schmidt-Rottluff in Hamburg

Expressiv, magisch, fremd

Die Ausstellung Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd untersucht erstmals die Faszination des berühmten „Brücke“-Künstlers für außereuropäische Kunst und Kultgegenstände und seine lebenslange Rezeption der für ihn magischen Kraft dieser Objekte. Das Bucerius Kunst Forum präsentiert vom 27. Januar bis 21. Mai 2018 rund 80 Arbeiten des „Brücke“-Künstlers Karl Schmidt-Rottluff aus über 50 Schaffensjahren, darunter Skulpturen, Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Druckgrafik. mehr →


Für Apfelgrütze wurden immer Äpfel aus verschiedenen Kisten genommen. (Foto: Dieck/Vogt)

LAND & MEER Rezept der Woche: Altländer Apfelgrütze

Immer Punkt zwölf

Es mag ja noch so viele Apfelsorten geben, aus Italien, aus Chile aus Neuseeland, oder Südafrika. Wenn im Herbst Apfelernte ist, im Alten Land, dem größten Obstanbaugebiet Europas, direkt vor der Toren Hamburgs, dann werden dort die geschmackvollsten Sorten geerntet. Sie haben die richtige Mischung aus Süße und Säure und bieten darüber hinaus auch noch einen vielfältigen Geschmack. Bei uns im Keller lagerten sie in großen Stroh gefüllten Kisten bis weit in den Winter hinein. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben