Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Wo Ebbe und Flut den Rhythmus der Natur bestimmen
Das Wattenmeer zeigt auf einmalige Weise, wie sich Pflanzen und Tiere an die ständig wechselnde Landschaft anpassen. (FOTO: OSTFRIESLAND TOURISMUS )

UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer

Wo Ebbe und Flut den Rhythmus der Natur bestimmen

Das Weltnaturerbe Wattenmeer gilt als weltweit einzigartig, weltweit unersetzlich und wurde aus diesem Grunde 2009 in die Welterbe-Liste der UNESCO aufgenommen. Damit steht es auf einer Stufe mit dem Grand Canyon in den USA und dem Great Barrier Reef in Australien. Von einer einzigartigen natürlichen Dynamik geprägten Landschaft bildet das Wattenmeer das größte zusammenhängende Sand- und Schlickwattsystem der Welt und erstreckt sich über 500 km entlang der Nordseeküste von den Niederlanden, über Deutschland bis nach Dänemark.

Nirgends sonst auf der Erde gibt es eine so facettenreiche und dynamische Küstenlandschaft dieser Größe, die permanent von Wind und Wasser geformt wird. Gezeiten und Sturmfluten sorgen für eine hohe Dynamik. Die geologischen Prozesse lassen Inseln, Sandbänke, Priele, Rinnen, Wattflächen, Salzwiesen und Dünen entstehen, die ständig neu entdeckt werden können - hier walten Naturkräfte. Mit dem UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer vor der Haustür, finden Naturliebhaber einen ganz besonderen Lebensraum vor. Hier kann man mit Wattwurm & Co auf Tuchfühlung gehen und eine Menge über Flora und Fauna dieses einzigartigen Naturraumes erfahren. Das Wattenmeer zeigt auf einmalige Weise, wie sich Pflanzen und Tiere an die ständig wechselnde Landschaft anpassen und ist die Kinderstube für mehr als 10.000 Tier- und Pflanzenarten. Zugvogelliebhaber wird ein außergewöhnliches Erlebnis geboten, denn jedes Jahr im Frühling und Herbst rasten 10-12 Millionen Zugvögel, auf dem Weg in ihre Sommer- und Winterquartiere im Wattenmeer. Auf Vogelwanderungen und -exkursionen lassen sich viele seltene Vögel beobachten. Aber auch Meerestiere, wie der Seehund, die Kegelrobbe oder der Schweinswal sind regelmäßig im niedersächsischen Wattenmeer anzutreffen. Auf Kutterfahrten, in Aquarien oder in der Seehundaufzuchtstation in Norden kann man viel über die Meeresbewohner und ihren Lebensraum erfahren. Zieht sich das Meer zurück, kann man das Wattenmeer bei geführten Dünen- und Wattwanderungen oder auf naturkundlichen Lehrpfaden erwandern. Damit auch ältere und behinderte Menschen das Wattenmeer erleben können, halten viele Küstenorte und Inseln für ihre Gäste Strand- und Wattmobile bereit.

Weiter geht es hier: www.landundmeer.de

Mehr Informationen über Ostfriesland und das Wattenmeer finden Sie im LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Das neue Schiff mit einer Länge von 56,4 m wurde speziell für den Helgolandverkehr entwickelt und kann bis zu 692 Passagiere befördern.

Stapellauf und erste Testfahrten

Ein neues Schiff für Helgoland

Auf der australischen AUSTAL-Werft entsteht ein 56 Meter langer Katamaran, der schon zu Beginn der neuen Saison den Helgolandverkehr von Hamburg aus aufnehmen soll. In den letzten Tagen war auf den Philippinen, wo das Schiff gebaut wird, Stapellauf. Jetzt stehen die ersten Testfahrten an, damit das Schiff im Februar an Bord eines Schwergutfrachters seine Reise nach Norddeutschland antreten kann. mehr →


Vor einem Jahr, am 11. Januar 2017, wurde die Elbphilharmonie Hamburg mit einem Festkonzert eröffnet. (Foto: Maxim Schulz)

Ein Jahr Elbphilharmonie

Beeindruckender Erfolg

Die Elbphilharmonie Hamburg liefert ein Jahr nach ihrer Eröffnung eine beeindruckende Erfolgsbilanz ab. Rund 850.000 Gäste besuchten über 600 Konzerte, weit über 4,5 Millionen pilgerten auf die Plaza, nahezu 70.000 Personen nahmen an Konzerthausführungen teil, und die Musikvermittlungs-Angebote der Elbphilharmonie verzeichnen über 60.000 Menschen jeden Alters als Mitwirkende. mehr →


Wie lebt es sich als Astronaut auf der ISS? Bei der Raumfahrtführung bei Airbus erhalten Bremen-Besucher spannende Einblicke. Foto: www.bremen-tourismus.de

Raumfahrtjahr 2018

Sternstunden in Bremen

Kaum einer weiß es: Bremen hat, gemessen an Einwohnern, die höchste Luft- und Raumfahrtbeschäftigungsdichte in Deutschland und eine lange Tradition in dieser Branche. Mit etwa 12.000 Beschäftigten in mehr als 140 Betrieben und rund 20 Forschungsinstituten gehört der Luft- und Raumfahrtstandort Bremen zur Weltspitze. Die weltweit wichtigste und größte Raumfahrttagung, der International Astronautical Congress (IAC), findet 2018 schon zum zweiten Mal an der Weser statt. Ein guter Anlass, nun das Raumfahrtjahr „Sternstunden 2018“ zu feiern. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben