Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Wo Ebbe und Flut den Rhythmus der Natur bestimmen
Das Wattenmeer zeigt auf einmalige Weise, wie sich Pflanzen und Tiere an die ständig wechselnde Landschaft anpassen. (ALLE FOTOS: OSTFRIESLAND TOURISMUS )

UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer

Wo Ebbe und Flut den Rhythmus der Natur bestimmen

Das Weltnaturerbe Wattenmeer gilt als weltweit einzigartig, weltweit unersetzlich und wurde aus diesem Grunde 2009 in die Welterbe-Liste der UNESCO aufgenommen. Damit steht es auf einer Stufe mit dem Grand Canyon in den USA und dem Great Barrier Reef in Australien. Von einer einzigartigen natürlichen Dynamik geprägten Landschaft bildet das Wattenmeer das größte zusammenhängende Sand- und Schlickwattsystem der Welt und erstreckt sich über 500 km entlang der Nordseeküste von den Niederlanden, über Deutschland bis nach Dänemark.

Nirgends sonst auf der Erde gibt es eine so facettenreiche und dynamische Küstenlandschaft dieser Größe, die permanent von Wind und Wasser geformt wird. Gezeiten und Sturmfluten sorgen für eine hohe Dynamik. Die geologischen Prozesse lassen Inseln, Sandbänke, Priele, Rinnen, Wattflächen, Salzwiesen und Dünen entstehen, die ständig neu entdeckt werden können - hier walten Naturkräfte. Mit dem UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer vor der Haustür, finden Naturliebhaber einen ganz besonderen Lebensraum vor. Hier kann man mit Wattwurm & Co auf Tuchfühlung gehen und eine Menge über Flora und Fauna dieses einzigartigen Naturraumes erfahren. Das Wattenmeer zeigt auf einmalige Weise, wie sich Pflanzen und Tiere an die ständig wechselnde Landschaft anpassen und ist die Kinderstube für mehr als 10.000 Tier- und Pflanzenarten. Zugvogelliebhaber wird ein außergewöhnliches Erlebnis geboten, denn jedes Jahr im Frühling und Herbst rasten 10-12 Millionen Zugvögel, auf dem Weg in ihre Sommer- und Winterquartiere im Wattenmeer. Auf Vogelwanderungen und -exkursionen lassen sich viele seltene Vögel beobachten. Aber auch Meerestiere, wie der Seehund, die Kegelrobbe oder der Schweinswal sind regelmäßig im niedersächsischen Wattenmeer anzutreffen. Auf Kutterfahrten, in Aquarien oder in der Seehundaufzuchtstation in Norden kann man viel über die Meeresbewohner und ihren Lebensraum erfahren. Zieht sich das Meer zurück, kann man das Wattenmeer bei geführten Dünen- und Wattwanderungen oder auf naturkundlichen Lehrpfaden erwandern. Damit auch ältere und behinderte Menschen das Wattenmeer erleben können, halten viele Küstenorte und Inseln für ihre Gäste Strand- und Wattmobile bereit.

Wo Ebbe und Flut den Rhythmus der Natur bestimmen
Bei „Schietwetter" bieten die Nationalparkhäuser tolle Angebote, so können insbesondere die kleinen Besucher spielerisch mehr über die Natur- und Tiergeheimnisse der Küste und des Wattenmeeres erfahren.
Mit dem Rad durch die Natur

Wer mehr von der Faszination Weltnaturerbe Wattenmeer sehen möchte, kann das Naturgebiet auch mit dem Rad erkunden. Entlang der Deiche, Dünen und Häfen gibt es unzählige Radangebote. Ein intensives Küstenerlebnis per Rad bietet auch Ostfriesland, da es so gut wie keine Steigungen gibt, eignen sich alle Strecken auch für Menschen, die nicht so häufig auf das Rad steigen. Aber auch erfahrene Radfahrer kommen im Land und am Meer mit seinem über 3.500 Kilometer langen Radwegenetz voll auf ihre Kosten. Für Badelustige bietet die ostfriesische Halbinsel tolle Tage am Strand, mit Sand zwischen den Zehen und Sonne auf der Haut. Es können die größten Sandburgen der Welt gebaut werden, man kann im Wattenmeer auf die Suche nach Krebsen und Wattwürmern gehen und Robbenbabys können in der Seehundaufzuchtstation in Norddeich angeschaut werden. Bei „Schietwetter" bieten die Nationalparkhäuser tolle Angebote, so können insbesondere die kleinen Besucher spielerisch mehr über die Natur- und Tiergeheimnisse der Küste und des Wattenmeeres erfahren. Insgesamt gibt es 13 Nationalpark-Häuser in Ostfriesland zu entdecken, die in ihren Ausstellungen über den Lebensraum Wattenmeer auch spielerisch informieren und spannenden Exkursionen anbieten. In den UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentren in Wilhelmshaven und Norderney kann auf erlebnisreiche Weise Wissenswertes über das Leben im Wattenmeer erfahren werden. Eine Attraktion ist das 14 Meter lange Skelett eines vor Baltrum gestrandeten Pottwals. Um den Schutz des Wattenmeeres zu sichern, arbeiten die Niederlande, Deutschland und Dänemark seit über 30 Jahren zusammen und übernehmen gemeinsam die Verantwortung dafür, dass dieses einzigartige Ökosystem zum Wohle jetziger und zukünftiger Generationen erhalten bleibt.

Fazination Ebbe und Flut

Baden oder Wattwandern? Durch die Anziehungskraft von Mond und Erde sowie die Fliehkraft der Erde entstehen die Gezeiten. Im Wattenhuus in Bensersiel können Interessierte innerhalb von 12 Minuten durch einen Gezeiten-Simulator den Zyklus von Ebbe und Flut nacherleben. Damit man im Urlaub über Ebbe und Flut Bescheid weiß, empfiehlt sich ein Blick in den Tidekalender, den man in den Tourist-Infos einsehen kann.

Ostfriesland Infos:
Urlaub und Ferien im Reiseland Ostfriesland – hierzu laden zahlreiche Angebote zu Wellness, Radfahren, Kanufahren, Wandern, Kulinarik, Kurzurlaub, Pauschalreisen, Hotels und Ferienwohnungen ein. Auf der Ostfriesland Webseite finden Sie alle Informationen zu einem Urlaub in Ostfriesland. Lassen Sie sich kostenfrei den Reiseführer und Radkatalog zusenden. Der Reiseführer stellt viele Ausflugs- und Veranstaltungstipps sowie neue Freizeitangebote vor. Vom fröhlichen Familienerlebnis, über wohltuende Wellness-Anwendungen bis hin zu vielseitigen Aktivangeboten ist alles dabei. Der Radkatalog umfasst Mehrtagestouren, Tagestouren und radfreundliche Unterkünfte.

Wissenswertes über das Niedersächsische und Niederländische Wattenmeer erfahren Sie unter: www.nationalpark-wattenmeer.de, weltnaturerbe-wattenmeer.de und www.wadden.nl.

Ostfriesland Tourismus GmbH, Ledastraße 10, 26789 Leer, Tel.: 0491/91 96 96 60, urlaub@ostfriesland.de, www.ostfriesland.de

Wo Ebbe und Flut den Rhythmus der Natur bestimmen
Hinterm Deich laden historische Windmühlen, Schlösser und Burgen, Moorlandschaften und romantische Parks zum Entdecken ein.
Ostfriesland - Heel wat besünners

Von den Ostfriesischen Inseln bis ins Binnenland erstreckt sich eine Landschaft, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Ostfriesland umfasst das Feriengebiet zwischen Dollart und Jadebusen, von den Ostfriesischen Inseln bis ins grüne Binnenland, inklusive Ammerländer Parklandschaft rund um das Zwischenahner Meer und Fehngebiet an der niederländischen Grenze. Sandstrände, das Meer und verträumte Kutterhäfen locken auf die Inseln und an die Küste. Hinterm Deich laden historische Windmühlen, Schlösser und Burgen, Moorlandschaften und romantische Parks zum Entdecken ein. Die Tradition rund um den Tee, die plattdeutsche Sprache, der ostfriesische Humor und der besondere Menschenschlag machen Ostfriesland einzigartig. „Jeder nach seinem Geschmack" bringt die Wesensart der Ostfriesen ganz gut auf den Punkt. Ostfriesen sind gelassen, tolerant, gastfreundlich und hilfsbereit. Zusammen mit der weiten Landschaft eine ideale Voraussetzung für einen schönen Urlaub. Außergewöhnlich sind auch die Wander- und Radmöglichkeiten in Ostfriesland. Durch die flache Landschaft, wo die höchste Erhebung der Deich ist, wird Erfahrenen sowie Nicht-Erfahrenen Radfahrern ein über 3.500 km langes Radwegenetz geboten. Aber auch Wandern im Flachland ist zum Trend geworden. Weite statt Berge. Rhododendren statt Edelweiß! In Ostfriesland gibt es viele schöne Wanderwege vom Moor bis zum Meer zu entdecken.

Camping und Reisemobilurlaub

Camping am Weltnaturerbe – das ist Urlaub mitten in einer schönen Landschaft und am Wasser. Die Camping- und Reisemobilstellplätze liegen direkt oder unmittelbar an der Nordsee, dem Jadebusen oder an den Meeren im Binnenland. Camping ist Natur pur – Träumen unterm Sternenzelt, mit den ersten Sonnenstrahlen sein Frühstück genießen und tagsüber an der frischen Luft aktiv sein.

Wo Ebbe und Flut den Rhythmus der Natur bestimmen
INTERREG V A-Projekt „Watten-Agenda" – ein deutsch-niederländisches Förderprojekt
Grenzübergreifendes Radfahren

Der ca. 300 km lange deutsch-niederländische Radwander-Rundkurs der Internationalen Dollard Route führt durch das deutsch-niederländische Grenzgebiet durch verträumte kleine Ortschaften, Fischerdörfer und Hafenstädte. Der grenzübergreifende Streckenverlauf verbindet Ostfriesland mit den Niederlanden und die Route führt (per Fähre) über den Meeresbusen „Dollart".

Gesund mit Watt und Meeresluft

Urlaub machen und gleichzeitig die Gesundheit fördern? Genau das übt die salzhaltige Meeresluft mit seiner wohltuende Wirkung auf jeden Gast aus. Mit wohligen Thermal- und Solebädern bietet Ostfriesland die besten Aussichten auf einen entspannten Wellness-Urlaub. Einmal die Heilkraft von Moorpackungen, Salzen und Naturheilschlamm spüren und sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen.

INTERREG V A-Projekt „Watten-Agenda"

Das Projekt Watten-Agenda wird im Rahmen des INTERREG V A-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und der Niedersächsischen Staatskanzlei sowie der Provincie Fryslân und Provincie Groningen kofinanziert. Es wird begleitet durch das Programmmanagement bei der Ems Dollart Region (EDR).

Mehr Informationen über Ostfriesland und das Wattenmeer finden Sie im LAND & MEER. Sie erhalten das Magazin für 8,90 Euro am Kiosk oder hier versandkostenfrei im LAND & MEER Shop.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Eine wohltuende Algenpackung im Syltness Center ((c) Insel Sylt Tourismus Service)

Erholung an der Nordsee

Wellness und Meer

Wellness-Fans kommen an der Nordsee Schleswig-Holstein voll auf ihre Kosten. Salz auf der Haut und eine erfrischende Brise vom Meer - das sind nur einige der Zutaten, aus denen sich das berühmte Reizklima an der Nordsee zusammensetzt. Spaziergänge am Flutsaum der Nordsee sind daher nicht nur gut für die Kondition, sondern auch pure Heilkraft. Denn mit jedem Atemzug wird jene Mischung aus fein zerstäubtem Meerwasser, Salz, Jod und Spurenelementen in die Lunge gepustet. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben