Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
25. Kulturelle Landpartie - Wunde.r.punkte im Wendland
Frühlingsbesuch im Wendland – Die Kulturelle Landpartie lädt ein. (Foto: www.kulturelle-landpartie.de )

Einladung ins Wendland

25. Kulturelle Landpartie - Wunde.r.punkte im Wendland

Die Kulturelle Landpartie lädt ein: Zu einem Frühlingsbesuch auf dem Lande, zu einem Fest für das Leben und die Sinne!

Blumen auf Granit, so in etwa lässt sich die Geschichte von denen die auszogen das Fürchten zu verlernen mit diesem schönen Buchtitel aus den 70er Jahren des verflossenen Jahrhunderts beschreiben. Künstler und Kunsthandwerker, Philosophen, Bauern und so Volk beiderlei Geschlechts waren es leid, in den Medien als anarchistische Protestchaoten diffamiert zu werden und beschlossen, sich und die Schönheit dieser Gegend rund ums Wendland, offensiv als das zu präsentieren, als was es heute bekannt ist: eine von echten Menschen bewohnte, blühende Landschaft. Der Erfolg blieb nicht aus, magisch zog und zieht das Spektakel Kulturelle Landpartie Menschen aus ganz Europa in unsere einstmals vergessene Gegend, zu verlockend sind die Angebote den Kreativen über die Schultern und in die Kochtöpfe zu schauen.

Entsprechend bunt ist das zu Entdeckende, HighEnd trifft LowTech, gestandenes Kunst- und Kunsthandwerk und liebevoller Dilletantismus treten mit Profession Seite an Seite an zu zeigen, dass es sich lohnt für Lüchow-Dannenberg als Lebensort zu werben. Von Müdigkeit oder Mehr vom Gleichen keine Spur, gerade formt sich Neues, die "Grüne Werkstatt Wendland", initiiert auch durch Gründungseltern der wunde®punkte, "Wendland hautnah", oder die "Sommerakademie" geben Grund zur Freude, hier erfindet sich Leben immer wieder neu. Die Städte müssen sich warm anziehen, dieser angesagte Landstrich wirbt ihnen die jungen Kreativen ab. Nach SlowFood nun SlowLanding, hipper ist nix. Radeln Sie in Rundlinge bevor sie überlaufen sind, besuchen Sie Konzerte unterm Sternenhimmel, finden Sie Perlen, fühlen Sie sich säuisch wohl. Kunst, Handwerk, Theater, Tanz und Musik, auch Unerwartetes erwarten Sie.
Die Kulturelle Landpartie, bis heute frei, da unbeeinflusst von Fördermitteln und Wohlverhaltensklauseln, basisdemokratisch sich immer wieder kraftvoll belebend, lädt sie herzlich ein: Zu einer Zeitreise in die Zukunft, zu den Wurzeln abendländischer Kultur, dem "savoir vivre experimentelle", besser als Frieden bekannt. Garantiert ansteckend!

Besuchen Sie Gorleben, solange es Gorleben noch gibt

Die Aktiven der Kulturellen Landpartie freuen sich zum 25. Mal darauf, mögliche Alternativen aufzuzeigen, ins Gespräch zu kommen, mit ihren Gästen auf Erfolge anzustoßen und weiter Salz und Finger in die Wunden der AtomlobbyistInnen zu versenken, das macht hier keinem schlaflose Nächte. Die werden tanzend und schwatzend mit nahen und weitgereisten Freunden verbracht. Kunst und Handwerk sind mittlerweile ein fester Bestandteil dieses Landstriches, der immer noch für eine etwas anders tickende Zeit steht, wo Fuchs, Hase, Ortolan und Marderhund sich mit dem Wolf gute Nacht sagen und in alten Rundlingsdörfern und moderner Architektur Ideen geschmiedet, Theater gegründet, Performances ausgedacht und Tassen gedreht werden. Alles muss hier selber gemacht werden, das haben sie gelernt und genießen es. Wer eine andere Jugendkultur will, gründet die Alternative, wer experimentellen Jazz hören muss, kümmert sich drum und schart Gleichgestimmte um sich. Hier wippen die Füße im Takt, da der original Drechselbanknachbau nach Großväterchens Art. Schwarzschmiede lachen Schwarzmaler an, Malerinnen steigen aus der Asche im Rausch von Farben. Hier ist nicht Utopia, viele arbeiten hart für ihr überleben, die meisten aber wissen warum, das ist Teil des Geheimnisses. Darum haben sie Erfolg, deshalb kommen die Leute in Scharen. Die Kulturelle Landpartie findet statt bis zum 09. Juni 2014.

www.kulturelle-landpartie.de 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

50er Jahre Flair: Das Stationentheater macht vergangene Jahrzehnte erlebbar. (Foto: Tourist-Info Ratzeburg)

Großes Programm mit „Stationentheater“

Ratzeburg feiert 950 Jahre

Es war kein geringerer als Heinrich der Löwe, der mit dem Bau des Domes den Grundstein für Ratzeburg legte. Das liegt nun 950 Jahre zurück. Anlass genug, für die heutige Kreisstadt im Herzogtum Lauenburg ein Stadtjubiläum mit außergewöhnlichen Veranstaltungen zu feiern. Zu diesen gehört am 25. August 2012 auch das „Stationentheater“. mehr →


Gorillamann Assumbo (Foto: Zoo Rostock / Joachim Kloock)

Superlativ im Spätsommer

Darwineum eröffnet im September

500 Millionen Jahre unter einem Dach: Spannende Zeitreise durch die Menschheitsgeschichte im Rostocker Zoo möglich mehr →


Tag des offenen Hofes im Alten Land – per Rad von Hof zu Hof

Tag des offenen Hofes im Alten Land

Obsthöfe laden ein!

Am Wochenende ist Tag des offenen Hofes im Alten Land. Von Mittelnkirchen bis Groß Hove laden sieben Obsthöfe zu vielen Erlebnissen ein. Samstag und Sonntag von 10:00 – 18:00 Uhr. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben