Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Wenn der Strandkorb lockt …
Strandkörbe an der Seebrücke von Kellenhusen (Foto: Seebad-Kellenhusen)

Winter ade – alles klar für den Oster-Urlaub!

Wenn der Strandkorb lockt …

Strandkorb und Ostsee – diese Tradition ist seit über 100 Jahren ein Markenzeichen, alle Sommer wieder an den Sandstränden sichtbar. So gehört der Strandkorb im Ostseebad Kellenhusen ebenfalls zum vertrauten Bild – und dies ebenso seit mehr als hundert Jahren.

Rainer Wulf von der Zentralen Zimmervermittlung ist in der Geschichte Kellenhusens buchstäblich zuhause: „Als in unserem kleinen Fischerdorf der Tourismus begann, wurde diese „neue Mode", die ihren Ursprung in Rostock und Warnemünde hat, auch bei uns sehr schnell übernommen. Heute ist der Ostseestrand ohne die typischen Körbe nicht mehr vorstellbar."

Trotz allen technischen Fortschritts – das Prinzip des Strandkorbs ist nahezu unverändert geblieben: als Schutz vor zu viel Sonne und Wind bietet er zwei bis drei Personen immer ein kuscheliges Plätzchen und markiert natürlich auch den Stammplatz seiner Mieter, der meistens durch eine kleine sandige Wallanlage den übrigen Strandgästen die Grenzen zeigt...

Wie vor hundert Jahren

 Auch der Strandkorb-Vermieter muss wie vor über 100 Jahren mit Muskelkraft seine Objekte an die Wunschplätze bringen und zum Saisonende in das Winterlager schaffen. Für die meisten Feriengäste ist der Strandkorb zum Sinnbild des Ostsee-Sommers geworden, weshalb auf zahlreichen heimischen Terrasse der Besucher zuhause ein Stück lebendige Erinnerung an den Urlaub im Ostseeferienland zu finden ist.

Rainer Wulf: „Auch bei unseren Ferienwohnungen und Ferienhäusern ist zum Teil der Strandkorb inklusive – entweder am Strand oder direkt auf dem Balkon oder der Terrasse des Urlaubsdomizils."


 www.seebad-kellenhusen.de - oder Tel.: 04364 – 1041 – Katalog und gute persönliche Beratung gratis

Mehr über Strandvergnügen an Nord- und Ostsee finden Sie in der neuen Ausgabe von LAND & MEER. Sie bekommen das Magazin entweder am Kiosk für 8,90 Euro oder hier direkt im LAND & MEER Shop

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Wenn man einige Hinweise beachtet gehen die Räder problemlos mit auf Tour.

InterCaravaning weiß Ra(d)t

Fahrradtransport mit Wohnmobil und Caravan

Mit dem Rad morgens Brötchen holen oder entspannt bei einer Tour den Urlaubsort erkunden: Viele Camper wollen auch im Urlaub nicht auf ihr Fahrrad verzichten. Doch je nach Fahrzeugart und Präferenz gibt es unterschiedliche Systeme. Wie transportieren Reisemobilisten und Caravaner ihre Räder am sichersten? InterCaravaning, Europas größte Fachhandelskette für Caravaning, hat die wichtigsten Tipps rund um Fahrradträger für Wohnmobil und Caravan zusammengestellt. mehr →


Frachtschiff mit Passagieren. Die "Heinrich Ehler" auf der Fahrt durch den Nord-Ostsee-Kanal

Frachtschiffreisen

Unter Seeleuten

Als Alternative zur klassischen Kreuzfahrt und für Individualisten und Abenteurer: Frachtschiffreisen liegen im Trend. Eine Reiseform jenseits von Kleideretikette oder Bordunterhaltung. mehr →


Mini-Kreuzfahrt: Finnlines-Kurzreisen auf der Ostsee.

Minikreuzfahrten

Kurz mal weg

Schon eine kurze Seefahrt bläst den Kopf frei. Auf der Ostsee verbinden Mini-Kreuzfahrten die deutsche Küste mit Skandinavien und dem Baltikum. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben