Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
191 Schiffsanläufe geplant
"Aida Sol" am Kreuzfahrterminal in Hamburg Altona. (Foto: commons.wikimedia.org/flightlog

Kreuzfahrtsaison beginnt im März

191 Schiffsanläufe geplant

Kreuzfahrtschiffe in Hamburg – Fluch und Segen. Für die Hamburg-Gäste sind die riesigen schwimmenden Paläste schön anzuschauen. Die Anwohner im Hafenbereich ärgern sich über Ruß und Feinstaub. In diesem Jahr sollen mehr als 190 Schiffe in den Hafen einlaufen.

Insgesamt 34 verschiedene Schiffe sollen es in diesem Jahr sein, wobei die "AidaSol" im März noch das einzige Schiff auf der Elbe ist. Sie läuft regelmäßig den Grasbrook-Kai in der Hafencity an und wird auch in diesem Sommer als erstes Schiff die Maschinen wärend der Liegezeit abstellen, denn eine sogenante LNG-Barge wird den Kreuzfahrer mit aus Erdgas erzeugtem Landstrom versorgen.

600.000 Kreuzfahrtgäste erwartet

Insgesamt  600.000 Kreuzfahrtgäste erwartet die Hansestadt in diesem Jahr. Neben dem Lieblingsschiff der Hamburger, der "Queen Mary II", die am 19.Juli 2014 ihr zehnjähriges Jubiläum in Hamburg feiert, kommen auch einige Schiffe erstmalig in den Hafen. So zum Beispiel die "L`Austral" am 09. Mai, "Mein Schiff 3" am 01. Juni, die "Azamara Journey" am 13. Juni und die "Adonia" am 16. Dezember 2014.

Höhepunkte der Kreuzfahrtsaison 

Höhepunkte der Kreuzfahrtsaison in Hamburg sind sicherlich die Jungfernfahrt der "Mein Schiff 3", die am 13. Juni erstmals aus Hamburg ausläuft, und der  "Blue Port", bei dem der Hafen ab dem 28. Juli von dem Lichtkünstler Michael Batz in blaues Licht gehüllt wird. Die Top drei der Hamburg anlaufenden Reedereien sind in diesem Jahr Aida Cruises auf Platz eins mit 58 Anläufen, MSC Kreuzfaherten mit 24 Anläufen auf Platz 2 und  Hapag-Lloyd Kreuzfahrten mit 13 Anläufen.  Mit 43 Kreuzfahrern wird es im August im Hamburger Hafen richtig eng, dann sind meistens beide Kreuzfahrtterminals in der Hafencity und in Altona belegt. Das letzte Schiff im Jahr ist die "Artania", die am 21. Dezember um 18:00 Uhr ausläuft.

Eine Übersicht über alle Kreuzfahrttermine in Hamburg finden sie hier: www.hamburg.de

Mehr über Kreuzfahrer an der deutschen Küste finden Sie in der neuen Ausgabe von LAND & MEER. Sie bekommen das Magazin entweder am Kiosk für 8,90 Euro oder hier direkt im LAND & MEER Shop

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Mit 19.000 TEU und 400 Metern Länge ist die "CSCL Indian Ocean" eines der modernsten und größten Containerschiffe der Welt. Sechs Tage lang steckte sie im Schlick vor der Lühe. (Karte: LAND & MEER)

Spektakel am Deich

UPDATE: Die "CSCL Indian Ocean" ist wieder frei

Hamburg, 09.02.2016 Das Großcontainerschiff "CSCL Indian Ocean" steckte vor der Lühemündung tief im Elbschlick. Die Bergungsarbeiten zogen sich hin. Für Schaulustige bot der Elbdeich an der Lühe die beste Tribüne. Seit heute Nacht ist der Containerriese wieder frei. mehr →


Mit dem "Halunder Jet" von Helgoland zum Windpark

Erweitertes Angebot

Von Helgoland zum Windpark

Nach der erfolgreichen Probefahrt des Katamarans "Halunder Jet" zum Windpark "Meer Wind Süd Ost" plant die FRS Helgoline regelmäßige Fahrten zum 23 Kilometer weit auf See liegenden Windpark. mehr →


Mal kurz über die Elbe schippern. Die Reederei Fischer aus Brunsbüttel macht es möglich (Foto: Reederei Fischer)

Mögliche Fährlinie von Cuxhaven nach Brunsbüttel

Ein Risiko bleibt

Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium hat ein Gutachten in Auftrag gegeben, das die Möglichkeiten einer erneuten Fährverbindung zwischen Cuxhaven und dem schleswig-holsteinischen Brunsbüttel untersucht. Fazit: Es könnte funktionieren, aber ein Risiko bleibt. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben