Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Nord Stream Race 2014
Atemberaubender Start unterm Regenbogen der Swan 60-Yachten beim Nord Stream Race in Flensburg 2013.(Foto:onEdition)

Von Sankt Petersburg über Helsinki nach Warnemünde

Nord Stream Race 2014

Das Nord Stream Race 2014 mit Start am 29. Mai führt über zwei Etappen quer durch die Ostsee von Sankt Petersburg (Russland) nach Rostock-Warnemünde (Deutschland) mit Zwischenstopp in Helsinki (Finnland). Wie im Vorjahr ist das Rennen für die GatpromSwan 60-Klasse und Yachten mit ORC-Vermessung ausgeschrieben.

Der Startschuss für die 150 Seemeilen lange Mittelstrecke von Sankt Petersburg nach Helsinki fällt am 29. Mai 2014. In der finnischen Hauptstadt stehen für die Swan 60 eine Match Race-Serie und für die ORC-Yachten Inshore-Rennen auf dem Programm. Am 2. Juni geht die Flotte dann auf die 600-Seemeilen-Langstrecke nach Rostock-Warnemünde. Die Route führt an Gotland und Bornholm vorbei und folgt der Nord Stream-Gaspipeline, dem Namensgeber der Regatta. Je nach Windstärke und -richtung werden die Boote zwischen dem 5. und 6. Juni im Seebad Warnemünde erwartet.

Ausrichter des hochkarätigen Rennens ist der Norddeutsche Regatta Verein gemeinsam mit dem Saint Petersburg Yacht Club in Kooperation mit dem Helsingfors Segelklubb. Das Nord Stream Race wurde 2012 ins Leben gerufen und dient auf sportlicher Ebene der länderübergreifenden Verbindung zwischen den Ostseeanrainerstaaten.

Umfangreiche mediale Begleitung

Natürlich werden die Yachten auch wieder mit einem Race Tracker ausgerüstet, damit Interessierte den Rennverlauf live im internet verfolgen können. Aktuelle Meldungen werden über die Event Website www.nord-stream-race.com und ein Online Newsletter (www.nord-stream-race.com/deu/newsletter-anmeldung)) sowie über Social-Media-Kanäle wie Facebook (www.facebook.com/nordstreamrace) und Twitter (www.twittercom/nordstreamrace) verbreitet. Zudem gibt es ein eigenes TV-Team, das für interessante und aufregende Bewegtbilder sorgen wird. (www.youtube.com/nordstreamrace).

www.nord-stream-race.com

Mehr über Sportereignisse bei uns im Norden finden Sie in der neuen Ausgabe von LAND & MEER. Sie bekommen das Magazin entweder am Kiosk für 8,90 Euro oder hier direkt im LAND & MEER 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Munitionshüllsen – ein Spülsaumfund. (Foto: www.schutzstation-wattenmeer.de)

Bundeswehr schießt wieder scharf im Nationalpark Wattenmeer

Waffentests im Weltnaturerbe

In dieser Woche ist es im Weltnaturerbe Wattenmeer mit der Ruhe vorbei. Nach jahrelanger Pause hat die Bundeswehr angekündigt, ab 10.11.14 in der Meldorfer Bucht ein „Bergungsschießen“ in den Nationalpark zu veranstalten. mehr →


Ein echtes Erfolgsmodell - die "MS Helgoland" – zwar bis Mitte November im Dock, aber ein zuverlässiges Schiff und sicherlich mitverantwortlich für die steigenden Gästezahlen auf der Insel. (Foto: www.cassen-eils.de)

Tourismuszahlen und Bürgerentscheid

Feuer frei und gute Zahlen

Die Insel Helgoland kann auf eine wirklich gute Sommersaison zurückblicken. Fast 20 Prozent mehr Gäste als im vorigen Jahr sind auf den roten Felsen gekommen. Dass ihnen auch weiterhin ein Platz am wärmenden Kamin ermöglicht wird, dafür sorgte ein Bürgerentscheid. mehr →


Mit 19.000 TEU und 400 Metern Länge ist die "CSCL Indian Ocean" eines der modernsten und größten Containerschiffe der Welt. Sechs Tage lang steckte sie im Schlick vor der Lühe. (Karte: LAND & MEER)

Spektakel am Deich

UPDATE: Die "CSCL Indian Ocean" ist wieder frei

Hamburg, 09.02.2016 Das Großcontainerschiff "CSCL Indian Ocean" steckte vor der Lühemündung tief im Elbschlick. Die Bergungsarbeiten zogen sich hin. Für Schaulustige bot der Elbdeich an der Lühe die beste Tribüne. Seit heute Nacht ist der Containerriese wieder frei. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben