Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Krabben,  Kutter und Kultur
Die „Etta von Dangast“ macht Ausflugsfahrten im Jadebusen – hier passiert sie den Arngaster Leuchtturm.

Nordseeküste

Krabben, Kutter und Kultur

Auf dem bewaldeten Geestrücken liegt das schöne und „deichlose” Dangast – und das schon seit mehr als 200 Jahren! Einst Fischerdorf, wandelte es sich im 18. Jahrhundert zum südlichsten Nordseebad Deutschlands.

Schon seit 1797 genießen Badegäste die herrliche Sommerbrise, vorerst die Bekannten und Hofbeamten des Grafen von Bentinck, der das Nordseebad gründete. 1804 wird ein Kurhaus (Conversationshaus) errichtet, und eine glänzende Ära beginnt, die Badegäste und Künstler gleichermaßen anlockt. Expressionisten der Künstlergruppe „Die Brücke" genießen im angehenden 20. Jahrhundert die Inspiration am Wattenmeer – und später auch der Maler Franz Radziwill, dessen Bilder Sie heute noch im Franz Radziwill Haus in Dangast besichtigen können. Seit 1983 ist Dangast ein staatlich anerkanntes Nordseebad und hat eine Jod-Sole-Quelle am „DanGastQuellbad". Kinder haben Spaß auf der 75 Meter langen Riesenwasserrutsche. Seit 2009 gehört Varel-Dangast zum Weltnaturerbe Wattenmeer. Im Watt gibt es viel zu entdecken! Schließen Sie sich einer fachkundigen Führung an. Eine Tour führt bis zum Arngaster Leuchtturm, wo Reste der versunkenen Insel Arngast entdeckt werden. Hosen hochkrempeln heißt es, wenn Sie am Leuchtturm die Fahrrinne durchwaten. Die Rückfahrt genießen Sie auf dem Bäderschiff „Etta von Dangast".Das Schiff fährt auch zu den Seehundbänken oder nach Wilhelmshaven.

Krabben,  Kutter und Kultur
Galerieholländer von 1847 in Varel
Varel-Bummel

Zum Bummeln lädt die kleine Innenstadt von Varel ein. Nach ausgiebigem Shopping in einem der zahlreichen hübschen Geschäfte kehren Sie in einem der Cafés am Schloss­platz ein und genießen den Blick auf die Schlosskirche, dem ältesten Gebäude der Stadt aus dem 12. Jahrhundert. Besuchen Sie auch das verrückte Museum „Spijöök" am Vareler Hafen mit seinen Kuriositäten, wie einem Mini-U-Boot und den berüchtigten RVAG's-Skeletten (Ratten von außergewöhnlicher Länge!). Gleich vis-à-vis befindet sich die kleinste Kneipe Deutschlands: „Up'n Prüfstand" misst weniger als fünf Quadratmeter für maximal acht Gäste. Ein gut gezapftes Bier und ein „Bullenschluck" sind ein Muss und schmecken auch auf dem Vorplatz. Frischen Fisch und Krabben können Sie am Vareler Hafen genießen. Wandern oder radeln Sie auf den Natur- und Kunstpfaden Varel-Dangasts. Auf dem Landschaftserkundungspfad erfahren Sie Wissenwertes über Watt, Marsch, Geest, Moor und Wald. Empfehlenswert sind auch die Stolpersteine, unter anderem der aufsehenerregende Phallus, der Friesendom, dessen Glocke bei Sturm läutet, und der Gauß-Stein mit der Vermessungsgrafik des alten Zehn-Mark-Scheins. Kinder können am zwei Kilometer langen Sandstrand auf dem Spielplatz „Wattbuttjer" herumklettern. Oder Sie besuchen die Vareler Mühle, einen fünfstöckigen Galerieholländer aus dem Jahr 1847/48 – die höchste intakte Mühle Deutschlands.

Veranstaltungen im Nordseebad Dangast
19.–21.7.: Hafenfest mit Tanz und Flohmarkt • 2.–4.8.: Dorffest mit Karussells und Livemusik • 24./25.8.: Sommerfest, Musik, Mittelaltermarkt.Und schon für 2014 vormerken: am 18. Juli 2014 feiert „Die Schatzinsel” von Robert Stevenson Premiere im Freilichttheater am Dangaster Seedeich: www.freilichttheater-dangast.de

Informationen: Kurverwaltung Nordseebad Dangast, Tel.: 04451/91 14-13,
www.dangast.dewww.varel.de


Butjadingen – zwischen Weser und Jade
Vom Piratenspektakel zur „Lagune in Flammen“, vom „Spiel der Skulpturen“ und mit den Zugvogeltagen zurück zum Weltnaturerbe Wattenmeer – Das alles bietet die Nordsee-Halbinsel Butjadingen 2013!Neben den traditionellen Highlights, wie dem „Zirkus- und Drachenfest“ zu Pfingsten (18.–20. Mai), das in diesem Jahr zum 20. Mal stattfindet, und „Jazz in Butjadingen“ vom 30. Mai bis 2. Juni geht’s hier sportlich zu: der 12. EWE-Nordseelauf ist auf der Etappe Butjadingen am 17. Juni. Vom 15. bis 22. Juni finden acht Läufe entlang der Nordseeküste von Borkum bis Cuxhaven statt. Im August startet – nach drei erfolgreichen Deutschen Friesengolf-Meisterschaften – die erste Europa-Meisterschaft am 11.8. Dabei muss ein handballgroßer Lederball mithilfe eines Kinderstiefels am Besenstiel durch kuriose Hindernisse geschossen werden. Ein Riesenspaß für Spieler und Zuschauer.Am 3. und 4. August entführt das 5. Piratenspektakel am Friesenstrand in Tossens in die spannende Welt der Piraten. Ab September beginnt wieder der Kulturherbst auf der Nordsee-Halbinsel mit den „Kunst- und Kulturwochen Gezeiten“.
Tourismus-Service, Tel.: 04733/92 93 81,
www.butjadingen.de

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in der neuen Ausgabe von LAND&MEER, die Sie jetzt am Kiosk finden, oder für 8,90 Euro portofrei im LAND&MEER Shop bestellen können.


 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Inger Ludwig ist die erste, die diese Steine zu Schmuckstücken verarbeitet.

Helgoland Expertin Inger Ludwig

Alles über den Feuerstein

Der rote Feuerstein von Helgoland entfaltet seine wahre Pracht erst, nachdem er fachkundig bearbeitet wird. Die Expertin für diesen außergewöhnlichen Stein ist Inger Ludwig. Der weltweit einzigartige rote Feuerstein kommt aus den Tiefen des Meeres und wird an die Düne auf Helgoland gespült. mehr →


Jetzt längerer Aufenthalt auf Helgoland möglich.

Längerer Aufenthalt

Mehr Zeit auf Helgoland

Ob klassisch-maritim oder mit Hochgeschwindigkeit, FRS Helgoline bietet auch in diesem Jahr wieder die beliebten Fährverbindungen nach Helgoland an. mehr →


Die Pfahlbauten sind die Wahrzeichen von SPO

St. Peter Ording

Von Wasser umgeben

St. Peter-Ording auf der Halbinsel Eiderstedt ist von Wasser umgeben. Einzigartig sind die Pfahlbauten am zwölf Kilometer langen Nordseestrand mit fünf Badestellen des Nordseeheilbades. Seit 1911 halten die pittoresken Hütten den Nordseewellen stand, trotzen dem Wind und sind bei Sturmflut oftmals ganz umspült. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben