Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Warum bekommen Äpfel Falten?
Kutterfahrt mit Kindern. Die Kinderuni bietet den Kleinen spannende Themen an. (Foto Föhr-Touristik)

Kinderuni auf Föhr

Warum bekommen Äpfel Falten?

25.000 Kinder über drei Jahren verbringen jährlich ihren Sommerurlaub auf Föhr. Speziell für die jungen Gäste wartet die friesische Insel seit 2010 mit einer neuen Attraktion auf: der Kinderuni im Juli und August. Eltern ohne besonderen Ehrgeiz sollten sich vom Wort Kinderuni nicht abschrecken lassen. Das Programm ist größtenteils kindgerecht und spannend.

Bei zahlreichen Expeditionen betätigen sich die Kiddis als Gartendetektive, als Forscher im Watt oder als Hobbyimker. Sie sehen sich in Kuhställen um, surfen und spielen Pirat. Sie erfahren etwas über das Leben der Inselkinder vor 100 Jahren. Einige gingen damals schon mit 10 Jahren auf Walfang.

Warum ist es auf der Erde so schön warm? fragt der bekannte Prof. Dr. Mojib Latif in seinem Vortrag. Er spricht mit den Kindern über die Klimaerwärmung und was jeder dagegen tun kann. Truus Hohenwalt vom WWF erzählt von Fischer Fritz im Wattenmeer und von nachhaltiger Fischerei.

Die Kinderuni richtet sich an Kinder zwischen 5 und 14 Jahren.

Kleinere Kinder können sich schlau machen über Vorgänge in der Natur: „Wie wächst ein Krebs" oder „Warum bekommen Äpfel Falten?" Bei älteren Kindern wirbt Prof. Dr. Olaf Zawacki-Richter in seinem Vortrag „Unterwegs bei Facebook & Co." für einen sorgsamen Umgang mit den persönlichen Daten im Netz. Bei den Vorträgen und Expeditionen heißt es meistens: Nur für Kinder. Gut so!

Auch die Inseln Juist und Sylt bieten im Sommer eine Kinderuni an.

Hier der Film www.kinderuni-foehr.de und der Link zur Seite www.kinderuni-foehr.de

Text von Uta Nommensen www.pressebuero-altona.de

Weitere Informationen über Schleswig-Holstein finden Sie in der neuen Ausgabe von LAND & MEER, die Sie jetzt am Kiosk finden, oder für 6,90 Euro portofrei im LAND & MEER Shop bestellen können.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Entdecken Sie als Theodor Storms Weihnachtsgast die Nordsee-Hafenstadt Husum. (Foto: www.husum-tourismus.de/weihnachtsmarkt)

Weihnachten in Husum

Zu Gast bei Theodor Storm

Das Warten auf die Weihnachtsfeierlichkeiten kann man mit einem besonderen Adventsangebot in Husum an der Nordsee verkürzen. Das Programm „Weihnachten zu Gast bei Theodor Storm“ lädt an den Adventssamstagen, 3. und 10. Dezember 2016 ein, die Heimatstadt des berühmten Dichters Theodor Storm literarisch und kulinarisch zu entdecken und zu genießen. mehr →


Usedom hat viele Strandkörbe, demnächst aber auch den größten der Welt. (Foto: Ulf Böttcher, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern)

Heringsdorf wills wissen

Größter Strandkorb der Welt

Usedom bezeichnet sich als Insel der Rekorde, mit dem längsten Strand Deutschlands, den meisten Sonnenstunden, den meisten Seebrücken und demnächst auch mit dem größten Strandkorb der Welt. mehr →


50er Jahre Flair: Das Stationentheater macht vergangene Jahrzehnte erlebbar. (Foto: Tourist-Info Ratzeburg)

Großes Programm mit „Stationentheater“

Ratzeburg feiert 950 Jahre

Es war kein geringerer als Heinrich der Löwe, der mit dem Bau des Domes den Grundstein für Ratzeburg legte. Das liegt nun 950 Jahre zurück. Anlass genug, für die heutige Kreisstadt im Herzogtum Lauenburg ein Stadtjubiläum mit außergewöhnlichen Veranstaltungen zu feiern. Zu diesen gehört am 25. August 2012 auch das „Stationentheater“. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben