Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Unter  Seeleuten
Frachtschiff mit Passagieren. Die "Heinrich Ehler" auf der Fahrt durch den Nord-Ostsee-Kanal

Frachtschiffreisen

Unter Seeleuten

Als Alternative zur klassischen Kreuzfahrt und für Individualisten und Abenteurer: Frachtschiffreisen liegen im Trend. Eine Reiseform jenseits von Kleideretikette oder Bordunterhaltung.

Spricht man mit Lutz Woitas über Frachtschiffreisen, gerät er ins Schwärmen. Seine Liebe zur Handelsschifffahrt machte er 1986 zu seinem Beruf und übernahm die Firma „Kapitän Zylmann Frachtschiff-Touristik" in Maasholm an der Schlei. Er vermittelt Seereisen auf Kurz- und Langpassagen bis hin zur dreimonatigen Weltreise. Seine Kunden: Individualisten mit einem Hang zur Seefahrt, Menschen, denen Kreuzfahrten nicht geheuer sind. Abenteurer, die „per Anhalter" nur eine Passage mitfahren; Studenten, die in Ruhe ihre Diplom-arbeit schreiben oder Personen, die den Kopf „durchlüften" möchten. Einmal Seeluft gerochen, werden diese fast immer zu Stammkunden.

Frachtschiff für Anfänger

Eine Reise auf einem Frachtschiff planen Sie besser im voraus, da es auf einigen Routen (Ostsee, Norwegen) Wartelisten gibt. Als Anfänger lassen Sie sich vom Frachtschiffreisebüro beraten und lesen vorab das sehr informative Buch von Bernd Ellerbrock „Auf Frachtschiffen unterwegs" mit vielen hilfreichen Tipps und Einblick in das Bord- und Hafenleben. Planen Sie genug Zeit für An- und Abreise ein, und auch beim Landgang ist Vorausschau angebracht: Das Schiff legt in Hafenzonen an, die für Taxifahrer schwer zu finden sind! Fragen Sie nach organisierten Landgängen. Was die Visa angeht, nicht auf sachkundige Beratung verzichten! An Bord zeigt Ihnen die nette Crew Ihre geräumige Kabine, manchmal sogar eine Suite mit Wohn- und Schlafraum, und zeigt Ihnen das Schiff. Das Essen ist nicht sterneverdächtig, aber dafür speisen Sie täglich mit dem Kapitän und den Offizieren. Für Ihre Unterhaltung sind Sie selbst zuständig. An Bord gibts meist einen Pool, Fitnessraum und Sauna. Die Bordsprache ist Englisch und Sie kommen leicht mit der Besatzung in Kontakt, wenn Sie folgende Regel beherzigen: Kammertür offen = Schnack willkommen, Kammertür zu = Lot mi in Ruh! Sie haben sogar Zutritt zur Kommandobrücke. Dort ist Anklopfen nicht üblich, sondern ein leises Eintreten. Bei Manövern, wie An- und Ablegen, Schleusen oder Lotsenbesuch fragt man vorher an, ob man auf der Brücke dabeisein darf.

von Sabine Griem

Lust auf Seefahrt: Im Juni/August sind noch Termine frei für eine siebenwöchige Rundreise Hamburg-Brasilien-Hamburg auf einem Containerschiff. Diese Reise (Nr. 1058-SAO) kann auch in Teilstrecken gefahren werden und ist buchbar ab 4.861 Euro bei: Frachtschiff-Touristik Kapitän Zylmann GmbH, Mühlenstraße 2, 24376 Kappeln, www.frachtschiffreise.de oder Tel.: 04642/96 55 0.

Lektüre: Auf Frachtschiffen unterwegs, Bernd Ellerbrock, 8,50 Euro, portofrei zu bestellen bei Bernd Ellerbrock, Am Kirchfeld 6, 30926 Seelze, Tel.: 0175/354 94 86 oder online: www.8komma0.de, auch als E-Book erhältlich, ISBN 978-1-477504956.  

Mehr über Urlaubsreisen bei uns im Norden finden Sie in der neuen Ausgabe von LAND & MEER. Sie bekommen das Magazin entweder am Kiosk für 8,90 Euro oder hier direkt versandkostenfrei im LAND & MEER Shop

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

An der Ems erleben Besucher die Kreuzfahrt­riesen hautnah. Und die Stadt Papenburg lädt zu einem Besuch von weiteren sehenswerten Attraktionen ein.

Die Meyer Werft in Papenburg

Giganten der Meere

Die Meyer-Werft an der Ems verfügt über das größte über­dachte Baudock der Welt und ist das ganze Jahr über ein lohnendes Ausflugsziel für Gruppen und Individualgäste. Im Besucherzentrum der Meyer Werft erleben Sie die neues­ten Luxusliner aus nächster Nähe und tauchen ein in die beeindruckende Welt des Schiffbaus. mehr →


Urlaub im Wohnwagen oder Wohnmobil liegt voll im Trend.

Mit dem gemieteten Caravan oder Reisemobil in die Ferien

InterCaravaning mit den wichtigsten Tipps rund um die Anmietung

Egal ob zu zweit auf Städtereise, mit Kind und Kegel in die Berge oder mit Freunden und Kanu an den Fjord: Urlaub im Wohnwagen oder Wohnmobil liegt voll im Trend. Keine Urlaubsart bietet so viel Freiheit und Flexibilität für nahezu jeden Geldbeutel. Wer den Urlaub im mobilen Heim einfach mal ausprobieren möchte, muss nicht direkt ein eigenes kaufen. Gerade für Einsteiger bietet sich die Miete an. mehr →


Wenn man einige Hinweise beachtet gehen die Räder problemlos mit auf Tour.

InterCaravaning weiß Ra(d)t

Fahrradtransport mit Wohnmobil und Caravan

Mit dem Rad morgens Brötchen holen oder entspannt bei einer Tour den Urlaubsort erkunden: Viele Camper wollen auch im Urlaub nicht auf ihr Fahrrad verzichten. Doch je nach Fahrzeugart und Präferenz gibt es unterschiedliche Systeme. Wie transportieren Reisemobilisten und Caravaner ihre Räder am sichersten? InterCaravaning, Europas größte Fachhandelskette für Caravaning, hat die wichtigsten Tipps rund um Fahrradträger für Wohnmobil und Caravan zusammengestellt. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben