Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
Heidschnuckenweg
Heidschuckenweg – 230 Kilometer wandern durch die Lüneburger Heide

Offizielle Eröffnung

Heidschnuckenweg

Am 7. Juli wird in der Lüneburger Heide der rund 230 Kilometer lange, von Hamburg nach Celle führende Heidschnuckenweg eröffnet, der als zertifizierter Wanderweg die schönsten Heideflächen in der Lüneburger Heide miteinander verbindet.

Am Samstag, 7. Juli wird der zertifizierte Heidewanderweg „Heidschnuckenweg" im Rahmen eines Bürgerfestes in Wilsede mit Sternwanderung offiziell eröffnet. Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister wird zusammen mit den Landräten aus den Landkreisen Harburg, Celle und dem Heidekreis sowie dem Oberbürgermeister der Stadt Celle um 15 Uhr den Heidschnuckenweg auf der zentralen Bühne freigeben. Vom Deutschen Wanderverband wird dem neuen Wanderweg im Anschluss das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" verliehen. Der Wanderweg wurde mit € 37.700 aus dem Förderfonds Hamburg/Niedersachsen der Metropolregion Hamburg gefördert.

www.metropolregion.hamburg.de

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Mit 19.000 TEU und 400 Metern Länge ist die "CSCL Indian Ocean" eines der modernsten und größten Containerschiffe der Welt. Sechs Tage lang steckte sie im Schlick vor der Lühe. (Karte: LAND & MEER)

Spektakel am Deich

UPDATE: Die "CSCL Indian Ocean" ist wieder frei

Hamburg, 09.02.2016 Das Großcontainerschiff "CSCL Indian Ocean" steckte vor der Lühemündung tief im Elbschlick. Die Bergungsarbeiten zogen sich hin. Für Schaulustige bot der Elbdeich an der Lühe die beste Tribüne. Seit heute Nacht ist der Containerriese wieder frei. mehr →


Mit dem "Halunder Jet" von Helgoland zum Windpark

Erweitertes Angebot

Von Helgoland zum Windpark

Nach der erfolgreichen Probefahrt des Katamarans "Halunder Jet" zum Windpark "Meer Wind Süd Ost" plant die FRS Helgoline regelmäßige Fahrten zum 23 Kilometer weit auf See liegenden Windpark. mehr →


Mal kurz über die Elbe schippern. Die Reederei Fischer aus Brunsbüttel macht es möglich (Foto: Reederei Fischer)

Mögliche Fährlinie von Cuxhaven nach Brunsbüttel

Ein Risiko bleibt

Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium hat ein Gutachten in Auftrag gegeben, das die Möglichkeiten einer erneuten Fährverbindung zwischen Cuxhaven und dem schleswig-holsteinischen Brunsbüttel untersucht. Fazit: Es könnte funktionieren, aber ein Risiko bleibt. mehr →


Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben