Direkt zum Menü springen
Direkt zum Inhalt springen
9. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer
Pfuhlschnepfen sind zu den Zugzeiten oft in riesigen Schwärmen am Wattenmeer zu beobachten. Auf ihren Nonstop-Flügen aus den nordischen Brutgebieten ins Wattenmeer legen sie 4.000 km und mehr zurück. (Foto: Reno-Lottmann)

Ostfriesland: Über 250 Veranstaltungen

9. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Wenn der Sommer zu Ende geht, freuen sich Einheimische und Gäste am Wattenmeer auf ein ganz besonderes Naturschauspiel: den herbstlichen Vogelzug. mehr →

„Edelmütige Frauentat“
Gerriet Leiß ist seit 2004 Vormann der Langeooger Seenotretter. Generationen seiner Familie engagierten sich im Seenotrettungsdienst. Vormann des ersten Ruderrettungsbootes der Station Langeoog war 1861 Johann Adam Leiß. (Foto: DGzRS – Die Seenotretter)

Ostfriesland: Zwei Langeoogerinnen retteten 1828 die Besatzung eines niederländischen Frachtschiffes aus Seenot

„Edelmütige Frauentat“

Jahrzehntelang hat ein Eintrag in einer alten Akte bei der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zu Rätselraten geführt: Zur Geschichte der Familie Leiß, einer Familie von Seenotrettern der Nordseeinsel Langeoog, stand dort: „1828: Elisabeth Leiß rettet unter Lebensgefahr Besatzung des holländischen Schiffes „De Vrouw Alida“ und wird dafür von der Amsterdamer Stiftung ,Zeemanshoop‘ ausgezeichnet.“ Sollte das stimmen, hätte diese Rettung 33 Jahre vor der Gründung der ersten ostfriesischen Seenotrettungsstation auf Langeoog stattgefunden. Doch außer diesem Eintrag gab es nicht einen Hinweis auf die angebliche Rettungstat. mehr →

Gratis Leseproben des Land & Meer Verlags

Lesen Sie in den aktuellen Ausgaben